Medientechnik für das Haydn-Geburtshaus

Neueröffnung des Haydn Geburtshauses

FH St. Pölten gestaltete interaktive Streichquartettinstallation und Hörstationen

Ein Jahr lang war das Geburtshaus von Joseph und Michael Haydn im niederösterreichischen Rohrau geschlossen, um die Ausstellungen neu zu gestalten. Nun wurde das Haus wieder eröffnet. An der aufwendigen Neueinrichtung dieses landeseigenen Hauses war auch das Institut für Creative\Media/Technologies der FH St. Pölten beteiligt. 

Unter der Projektleitung von Michael Iber und Matthias Husinsky entstand eine interaktive Streichquartettinstallation im neuen Wintergarten des Museums. Neben einer Musik- und Lichtsteuerung im Konzertsaal des Museums entwarf die FH St. Pölten eigens zu diesem Zweck entwickelte Hörstationen in den Räumen des Geburtshauses.

Für die Programmierungs- und Entwicklungsarbeiten war Institutsmitarbeiter Patrik Lechner mitverantwortlich. Die Musikproduktion mit dem in Wien ansässigen Koehne-Quartett übernahmen die InstitutsmitarbeiterInnen Thomas Böck, Julian Fischer und Josefine Riedel.

Haydn-Geburtshaus

Jetzt teilen: