"Leichtigkeit als Markenkern"

efko-Geschäftsführer Klaus Hraby zu Gast im Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung

efko-Geschäftsführer Klaus Hraby begeisterte die Studierenden mit Vortrag und Mitbringsel

Auch der Abschluss-Gastvortrag in der Lehrveranstaltung Markenführung wurde mit großem Interesse von den Studierenden verfolgt. Nachdem bereits Jutta Mittermair (Marketingleiterin der Spitz Gruppe) und Kelly`s CEO Wolfgang Hötschl ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit dem Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung geteilt hatten, kam zum Abschluss der Vortragsreihe Klaus Hraby – Geschäftsführer von efko – nach St. Pölten.

Mehr als nur Essiggurkerl

Österreichs größter Sauergemüseproduzent mit Sitz in Eferding ist vor allem für sein Kerngeschäft, dem Sauergemüse, bekannt, zählt jedoch noch vieles mehr zu seinen Produkten wie beispielsweise Frischgemüse, Feinkost und Salate. Das Unternehmen beschäftigt ein Stammpersonal von 584 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von knapp 150 Millionen Euro. „Leichtigkeit in der täglichen Arbeit gehört zu unserem Markenkern“, beschreibt Hraby die Unternehmenskultur.

Herausforderungen halten Marketing auf Trab

Die steigende Aufgabe von Betrieben und die daraus resultierende sinkende Lieferantenzahl bringt das Beschaffungsmarketing bei efko an seine Grenzen. Doch auch auf das veränderte Kaufverhalten der Konsumentinnen und Konsumenten muss reagiert werden. Die KäuferInnen essen vorwiegend außer Haus und es zeigt sich ein deutlicher Trend zur Frische. Dem wirkt efko mit Investitionen in die Produktentwicklung entgegen.

Klaus Hraby beschäftigt sich täglich mit Themen der richtigen Produktplatzierung und will vor allem die Glaubwürdigkeit des Unternehmens erhalten. Bei den Studierenden hat er dies jedenfalls eindrucksvoll bewiesen, indem er Essiggurkerl und Apfelmus für alle mitbrachte.

 

Jetzt teilen: