Menschenrechte in Pakistan: Reisebericht von Joseph Wronka

Joseph Wronka

Fulbright Specialist Joseph Wronka berichtet über den Menschenrechtsdialog zwischen islamisch und christlich dominierten Ländern.

Mit Unterstützung der Fulbright-Kommission reiste Prof. Dr. Joseph Wronka vom Springfield College nach Pakistan, um die Menschenrechtskultur vor Ort und den Menschenrechtsdialog zwischen der islamischen und der westlichen Welt zu erforschen. Auf Einladung des Ilse Arlt Instituts für Soziale Inklusionsforschung berichtete er von seinen Forschungsergebnissen.

Dialog mit Studierenden

Wronka nützt seinen Aufenthalt an der FH St. Pölten auch, um mit Studierenden des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit zum Thema Menschenrechte zu diskutieren. In mehreren Lehrveranstaltungen unterrichtet er zu Themen der Menschenrechte und der Menschenrechtskultur. Für ihn sind sie ein Grundstein sozialer Gerechtigkeit, die im Geist und Herzen der Menschen verankert sein und dadurch im Alltag gelebt werden sollen. Für eine gerechte Welt brauche es eine Kultur der Menschenrechte, meint Wronka, der insgesamt zwei Wochen in St. Pölten zu Gast ist.

Wronka ist Professor für Soziale Arbeit am Springfield College in Massachusetts, USA, sowie Permanent Representative der United Nations in Genf für die International Association of Schools of Social Work (IASSW). Er ist Autor des Buches "Human Richts and Social Justice", das be SAGE erschienen ist.

Vortrag am open.day

Joseph Wronka hält am 21. März 2015 um 11.15 im Rahmen des open.day an der FH St. Pölten einen Vortrag mit dem Titel "International Social Work - Professional Perspectives".

Link

 

Jetzt teilen: