1 min

Michaela Neubauer als Prüferin in Bremen

Am 23. & 24. März 2019 fanden Abschlussprüfungen für die postgraduale Weiterbildung zur/m Orthopädisch Manuellen Physiotherapeutin/en (OMPT) statt.

Michaela Neubauer als Prüferin in Bremen
TeilnehmerInnen der Abschlussprüfung mit Prüfungskommissionsmitgliedern
Copyright: FoBiZe (Fortbildungszentrum) Bremen / Sandra Stoessel

Michaela Neubauer als einziges österreichisches Prüfungskommissionsmitglied vor Ort

Von den insgesamt fünf PrüferInnen war für Österreich Michaela Neubauer (Dozentin am Studiengang Physiotherapie) vor Ort.

Unter den neun TeilnehmerInnen waren auch vier Physiotherapeuten aus Österreich: Philipp Przyhoda, Georg Pflügler, Julian Josef Edlhaimb (Mitarbeiter des Rehabilitationszentrums Engelsbad), und Christian Neulinger (Mitarbeiter des Landesklinikums Horn).

Überprüfung der Lernergebnisse in 4 Teilen

Die Überprüfung der Lernergebnisse dieser zweieinhalb Jahre dauernden, berufsbegleitenden Ausbildung bestand aus vier Teilen. Vor einer Kommission musste eine Untersuchung und Behandlung eines/r Patienten/in mit muskuloskelettalem Beschwerdebild ausgeführt werden. In weiterer Folge prüfte ein Arzt mit Schwerpunkt in Physikalischer Medizin ihr Wissen über bildgebende Verfahren und medizinischem Screening.

Präsentation der Abschlussarbeiten

Anschließend durften die TeilnehmerInnen ihre umfassenden wissenschaftlichen Abschlussarbeiten präsentieren.

Als letzter Punkt stand eine umfangreiche Technikenprüfung im Bereich der Manuellen Therapie auf dem Programm. Die Prüfungstage waren auch eine gute Möglichkeit zum internationalen Erfahrungsaustausch und zum Knüpfen neuer Kontakte sowie zum Sammeln aktueller Standards und neuer Inputs für die Lehre am Bachelor Studiengang Physiotherapie.