Mit Huawei nach China!

Die SiegerInnen mit Bürgermeister Dr. Michael Häupl (Mitte)

Zwei Studierende der FH St. Pölten sind unter den GewinnerInnen des Studierenden-Wettbewerbs "Seeds for the future".

Erst vor kurzem konnte die FH St. Pölten eine Kooperation mit dem im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie international agierenden Konzern Huawei im Rahmen der Initiative „Seeds for the Future“ erreichen. Umso erfreulicher ist nun, dass unter den GewinnerInnen des Studierenden-Wettbewerbs „Seeds for the future“ zwei Studierende der FH St. Pölten sind! Maximilian Höchtl (Student im Master Studiengang Information Security) und Maria Giannaki (Studentin im Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung) konnten sich unter ca. 50 BewerberInnen durchsetzen. Sie hatten sich mit Essays zu den Themenbereichen „Cyber Security“ und „Smart City“ beworben und überzeugten damit die ExpertInnen-Jury, die aus MitgliederInnen der WKO, der Wirtschaftsagentur Wien, des BMVIT, des ÖIAT und Huawei bestand.

Siegerehrung im Rathaus Wien

Die feierliche Siegerehrung am 7. April im Rathaus Wien führte der Bürgermeister der Stadt Wien, Dr. Michael Häupl, durch, der bei seiner Ansprache insbesondere den Mut und Ehrgeiz der GewinnerInnen würdigte. Jay Peng, CEO von Huawei Österreich, empfahl in seinen einleitenden Worten den jungen Talenten zudem, die Möglichkeiten dieser einmaligen Reise zu nutzen. Bei der Siegerehrung konnten sich die GewinnerInnen bei einem gemütlichen Beisammensein kennenlernen und vernetzen. Zudem erhielten sie bei einer anschließenden Fahrt in die Huawei-Zentrale Österreich einen Einblick in den Konzern sowie in das Programm ihrer Chinareise.

Reise nach China

Bereits am 15. April startete die zweiwöchige Reise nach China. Dabei werden die GewinnerInnen die verschiedenen Fachabteilungen der Huawei-Zentrale in Shenzhen kennenlernen. Zudem werden ihnen Schulungen und Trainings im IKT-Bereich geboten sowie der Besuch eines Chinesisch-Sprachkurses. Darüber hinaus stehen auch die Städte Peking und Hongkong auf dem Reiseplan.

Jetzt teilen: