Mitgliedschaft in der European Public Health Association

Barbara Kohlmaier, MSc

Barbara Kohlmaier wurde in die European Public Health Association (EUPHA), einem Netzwerk mit über 14.000 Public Health-ExpertInnen, aufgenommen.

Barbara Kohlmaier, MSc, Dozentin im Studiengang Diätologie und Internationale Koordinatorin für den Bereich Gesundheit, ist neues Mitglied in der European Public Health Association (EUPHA) und damit in einem europaweiten Netzwerk, dem über 14.000 Public Health-ExpertInnen angehören, vertreten.

Die European Public Health Association

Die EUPHA ist die Dachorganisation für Organisationen und Einrichtungen im Gesundheitssektor in Europa. Sie wurde 1992 gegründet und umfasst nationale Einrichtungen des Gesundheitswesens – in Österreich ist dies die Österreichische Gesellschaft für Public Health – sowie institutionelle Mitglieder und NGOs. Als internationale, wissenschaftliche Organisation hat sie zum Ziel, mehrere tausend ExpertInnen des Gesundheitswesens in Europa zu einer professionellen Zusammenarbeit zusammenzuführen und somit einen multidisziplinären Zugang zum Gesundheitswesen zu fördern.

In der EUPHA sind 19 Sektionen international tätig, welche für alle ExpertInnen zugänglich sind. Diese behandeln jeweils spezielle Themen der öffentlichen Gesundheit, wie beispielsweise „food and nutrition“. Die Zusammenführung von Forschungsarbeitern, (politischen) Entscheidungsträgern und Praktikern zum Wissenstransfer und der Ausbau von Leistungskapazitäten sind dabei vorrangige Ziele.

Jetzt teilen: