Mobile Marketing Rookies ausgezeichnet

v.l.n.r.: FH-Dozent Harald Wimmer mit den GewinnerInnen Anna Einramhof, Katrin Zulechner und Tobias Zehentner sowie Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt

Die Verleihung fand am 28. April im Rahmen des Mobile Marketing Day im Museumsquartier (Arena 21) statt.

Der Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung der Fachhochschule St. Pölten, IQ mobile und die Mobile Marketing Association (MMA) Österreich haben 2015 den ersten Mobile Marketing Rookie Award ins Leben gerufen. Als exklusiver Unternehmenspartner konnte Burger King gewonnen werden. Im Vorfeld wurde ein für den Award exklusives Briefing vorgelegt, zu dem die Studierenden Kampagnen ausarbeiten konnten. Die Plätze eins bis fünf erhielten nun Gratis-Tickets für den Mobile Marketing Innovation Day, wo wiederum die Top 3-Kampagnen „live“ prämiert wurden.

Die GewinnerInnen

Die besten Kampagnen wurden durch Lehrende des Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten vorselektiert. Die finale Auswahl wurde von der Jury bestehend aus VertreterInnen von Burger King, der MMA, IQ mobile sowie der FH St. Pölten getroffen. Katrin Zulechner, Tobias Zehentner und Anna Einramhof konnten die ExpertInnen mit ihren Konzepten überzeugen und Gold, Silber und Bronze mit nachhause nehmen.

Praxiserfahrung sammeln und Netzwerke aufbauen

„Der Mobile Marketing Rookie wurde ins Leben gerufen, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, bereits während des Studiums um eine reale Kampagne zu pitchen. Auf diese Weise können sie wertvolle Praxis-Erfahrung sammeln und gleichzeitig wichtige Kontakte in die Branche knüpfen“,  so FH-Dozent und stellvertretender Leiter des Bachelor- und Master Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung, Harald Wimmer, der neben Harald Winkelhofer (Gründer und Geschäftsführer des Mobile Marketing Unternehmens IQ mobile sowie einer der Präsidenten der Mobile Marketing Association Austria) für die Moderation der Verleihung verantwortlich zeichnete und auch die Urkunden an die Studierenden übergeben durfte.

 

 

Jetzt teilen: