Moderne Konzepte zur Gesundheitsversorgung in NÖ

Petra Ganaus und Christof Chwojka

FH St. Pölten und Notruf NÖ präsentierten gemeinsam moderne und zielgruppenadäquate Konzepte zur Gesundheitsversorgung in Niederösterreich

Am 17. und 18. Oktober fand im Landhaus St. Pölten die Ländertagung der Pflegefachkräfte im öffentlichen Gesundheitsdienst statt.

Zielgruppenadäquate Gesundheitsversorgung in NÖ

Im Rahmen dieser Tagung präsentierten Geschäftsführer von Notruf NÖ Christof Chwojka und Studien- und Lehrgangsleitung Petra Ganaus von der FH St. Pölten Konzepte einer modernen und an den Bedarf der Bevölkerung orientierten Gesundheitsversorgung in Niederösterreich.

Vorstellung der kombinierten Ausbildung

Petra Ganaus stellte den Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege und den Akademischen Lehrgang Präklinische Versorgung und Pflege vor. Der an der FH St. Pölten neue und in Österreich bisher einzigartige Zugang, die Fachbereiche „Gesundheits- und Krankenpflege" sowie "Präklinische Versorgung und Rettungswesen“ miteinander zu vernetzen, entspricht einer modernen multiprofessionellen und interdisziplinären Gesundheitsversorgung. Das Bachelorstudium Gesundheits- und KrankenpflegePLUS mit der kombinierten Ausbildung im Bereich Präklinische Versorgung und Rettungswesen kann als ein Meilenstein in der Gesundheitsversorgung Niederösterreichs gesehen werden.

Schwerpunkt telefonische Gesundheitsberatung

Notruf NÖ GF Christof Chwojka gab einen Einblick in die Gesundheitsversorgung in Niederösterreich und erklärte in einem Vortrag, welche wichtige Rolle die Leitstelle im Bereich der Patientinnen- und Patientensteuerung hat. Ein Schwerpunkt war das Thema 1450, die telefonische Gesundheitsberatung.

Besichtigung der Leitstelle 

Als Abschluss der Tagung konnten die TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern die Leitstelle in St.Pölten besichtigen und sich noch näher über die Aufgaben von Notruf NÖ informieren.

Die teilnehmenden Pflegefachkräfte aus ganz Österreich zeigten sich sehr beeindruckt davon, was in Niederösterreich bereits umgesetzt wird.

Weitere Bilder zur Tagung und zur Besichtigung von Notruf NÖ finden sich hier

Jetzt teilen: