Musikstationen der FH beim Familientag Grafenegg

Das akustische Memory

Musik und Rhythmus standen im Zentrum der Veranstaltung

„Trommel, Tanz und Täterätätääääää“ unter diesem Titel fanden sich zahlreiche BesucherInnen ein, um gemeinsam den Familientag am 12. Juni in Grafenegg zu begehen. Das bunte Programm wurde dem Motto der Veranstaltung gerecht: alle Interessierten konnten Konzerte besuchen, Musik-Stationen bestaunen und interaktiv mitgestalten sowie bei Erlebnisstationen kreativ tätig werden.

Die FH St. Pölten war mit zwei Stationen des Instituts für Creative\Media/Technologies beim Familientag vertreten: Das akustische Memory und der Magic-Music-Floor. Das akustische Memory umfasst eine begehbare Bodenplatte mit 16 Schaltern, bei der jeweils zusammengehörige Musikschnipsel gefunden werden mussten. Die Kinder konnten durch Betreten der Bodenplatten die Sounds anhören. Wenn zwei passende gefunden wurden, wurde ein Sound aufgelöst.

Der Magic-Music-Floor ist die zweite Anlage, mit der die FH St. Pölten vertreten war. Hierbei kann auf einem beleuchteten LED Boden ein betretbarer Drum-Step-Sequencer programmiert werden. Damit lässt sich „kinderleicht“ und sehr intuitiv eine Vielzahl von Rhythmen erstellen.

Beide Installationen erfreuten sich vor allem bei Kindern einer großen Beliebtheit und passten hervorragend zum Thema „Trommel, Tanz und Täterätäää“ des diesjährigen Familientags. Darüber hinaus konnten auch Erwachsene auf spielerische Art und Weise einen Einblick in die Tätigkeiten der FH St. Pölten erhalten.

Jetzt teilen: