nach.geforscht: Alexandra Kolm

Alexandra Kolm

Ernährungsexpertin und FH-Dozentin im Porträt

In der Serie nach.geforscht stellen wir Forscherinnen und Forscher der FH St. Pölten vor. Diesmal: Alexandra Kolm, FH-Dozentin im Department Gesundheit

Neugier heißt für mich …

... lebendig zu sein, offen für das Unbekannte, unvoreingenommen Bestehendes zu hinterfragen und sich auf neue Wege zu begeben, um Lösungen und Antworten zu finden. Albert Einstein soll einmal gesagt haben, er habe keine besondere Begabung, sondern sei nur leidenschaftlich neugierig. Neugier ist für mich ein wesentlicher Antrieb für Innovation und Kreativität.

Ich forsche, weil …

... ich neugierig bin. Und um Antworten auf meine Fragen zu finden. Forschung ist für mich viel mehr als Theorie, mich interessiert vor allem angewandte Forschung, um Fragen aus der Praxis mit wissenschaftlichen Methoden fundiert beantworten zu können. Forschung bedeutet für mich auch Teamwork – und ich arbeite gerne in Teams.

Die nächsten 20 Jahre unserer Gesellschaft werden geprägt sein von …

... Gegensätzen: Digitalisierung und technischer Fortschritt versus Entschleunigung und Achtsamkeit. Megacities versus Wunsch nach Natur und Einsamkeit, unreflektierter Konsum vs. Healthy Hedonism und Nachhaltigkeit beim Thema Essen. Und ich glaube, dass Gelassenheit, Zuversicht und Selbstverantwortung auch die nächsten 20 Jahre wichtige Eigenschaften bleiben. Es bleibt jedenfalls spannend…

Zur Person

Diätologin Alexandra Kolm ist seit 2013 Dozentin am Department Gesundheit der FH St. Pölten. Davor war sie an der FH bereits Lektorin sowie selbstständige Diätologin für Gewichtsreduktion, diätologische Fachbetreuerin von ÄrztInnen und DiaetologInnen im Raum OÖ und NÖ im Zuge des myLINE-Programmes zur Gewichtsreduktion sowie Diätologin im Krankenhaus St. Franziskus in Grieskirchen und im Herz-Kreislauf- und Rehabilitationszentrum der BVA in Bad Schallerbach. Kolm hat einen Abschluss des Masterstudiums „International Public Health Nutrition“ der Westminster University und schreibt derzeit ihre Dissertation an der School of Health Professions Education der Universität Maastricht.

Kolm leitet an der FH St. Pölten das internationale Forschungsprojekt IMPECD - Improvement of Education and Competences in Dietetics sowie den Forschungsbereich Education and Lifelong Learning for Health Professionals am Institut für Gesundheitswissenschaften.

 

Mehr zur Forschung an der FH St. Pölten

Jetzt teilen: