Neue Ausgabe des Magazins SUMO zu Medienethik

(v.l.n.r.): Studiengangsleiter Ewald Volk, Journalistin Anneliese Rohrer, FH-Dozent und SUMO-Leiter Roland Steiner, Dieter Zirnig, Gründer von „neuwal.com“.

Release-Veranstaltung mit Anneliese Rohrer und Dieter Zirnig

Der Bachelor Studiengang Medienmanagement der Fachhochschule St. Pölten präsentierte kürzlich die 27. Ausgabe des studentischen Medien-Fachmagazins SUMO, das sich schwerpunktmäßig dem Thema Medienethik widmet. Als Rahmen für den Release diente eine spannende Fachdiskussion mit Journalistin Anneliese Rohrer und Dieter Zirnig, Gründer des Politik-Blogs „neuwal.com“.

Rund 60 Gäste, darunter Studierende, FH-Geschäftsführerin Gabriela Fernandes und Medienmanagement-Studiengangsleiter Ewald Volk, waren vor kurzem bei der Präsentation der neuen SUMO-Ausgabe dabei und folgten der hochkarätig besetzten Fachdiskussion zum Thema Medienethik.

Diskussion: Medienethik im Spannungsfeld

Die journalistische Berufsethik stehe heute oft im Spannungsfeld mit dem vorherrschenden Aktualitäts-, Neuigkeits-und Exklusivitätsdruck. Die renommierte Tageszeitungsjournalistin Anneliese Rohrer („Die Presse“) ließ solche „Ausflüchte“ in der Diskussion aber nicht gelten, denn journalistische Standards sollten immer gelten: „Sie können nicht halb ethisch arbeiten, wie Sie auch nicht halb schwanger werden können.“ Sie beschrieb auch Verfehlungen auf Seiten der Politik, denn über Inserate der öffentlichen Hand könne diese auf ethisch fragwürdig agierende Medien ökonomisch positiv einwirken. Rohrer warnte gleichzeitig jedoch vor einer möglichen Steuerung der journalistischen Standesmoral durch die Medienpolitik.

Dieter Zirnig, Gründer des Politik-Blogs „neuwal.com“, skizzierte Transparenz ermöglichende Projekte im Rahmen der Digitalisierung der Branche, etwa Interview-Abschriften auf Social-Media-Kanälen. Sein Unternehmen initiiert derartige Beleuchtungen mit dem Ziel, kritischen öffentlichen Diskurs zu fördern. Getroffen hat man sich in der Debatte in einem Plädoyer für Medienbildung an Schulen, dem auch die rege mitdiskutierenden Studierenden beipflichteten.

Studierende erlernen Medien-Handwerkszeug

Erstellt wird SUMO von Studierenden des Bachelor Studiengangs Medienmanagement im Rahmen von Praxislaboren unter der Leitung von FH-Dozent Roland Steiner. Dabei erlernen und trainieren die Studierenden alle Schritte eines Medienbetriebs, von der Recherche über Interviewführung, Anzeigenverkauf, Vertrieb und Layout bis hin zur Planung der Veröffentlichung. Das aktuelle Magazin ist die zweite Ausgabe nach dem umfassenden Relaunch im Frühjahr hin zu einem reinen Medien-Fachmagazin.

Aktuelle Ausgabe nachlesen

Jetzt teilen: