1 min

Neue Geschäftsideen aus Medien & Wirtschaft

Studierende der Media- und Kommunikationsberatung ergattern einen Platz im Creative Pre-Incubator und treiben nun ihre Geschäftsideen voran.

Kürzlich fand der große Pitch um einen der heiß begehrten Plätze im Creative Pre-Incubator statt. Von sechs Teams, die ihre Ideen präsentierten, schafften es letztendlich drei in das Programm – darunter sind zwei Teams aus dem Department Medien und Wirtschaft.

„Your Aspiration Instantly“

Harriet Burtscher, Elisabeth Grießler und Kamila Rurka (Studentinnen Masterstudium Media- und Kommunikationsberatung) überzeugten mit ihrem Projekt „YAI – Your Aspiration Instantly“. Diese App unterstützt FernsehzuseherInnen dabei, eben im Fernsehen entdeckte Produkte möglichst rasch und unkompliziert nachzukaufen. Die Idee zum Projekt entstand in der Lehrveranstaltung „Business Planning“ im Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung.

„Where is…?“

Thomas Kessler (Student Bachelorstudium Media- und Kommunikationsberatung) überzeugte die Fachjury mit seiner App-Idee „Where is“. Kessler hat sich die Frage gestellt, ob eine einzige App „alt bewährte“ Einkaufsstrukturen aufbrechen kann. Die Antwortet lautet: Ja, kann sie. „Where is“ schafft mittels Augmented Reality ein neues Einkaufserlebnis. Die App verbindet Effizienz mit Spaß und begleitet die Menschen immer und überall bei ihren Einkäufen in diversen Geschäften. Egal ob Möbel, Kleidung oder Sportartikel – „Where is“ findet für seine NutzerInnen die gewünschten Produkte.

Mehr zum Creative Pre-Incubator (CPI)

Ziel des Creative Pre-Incubators ist es, die teilnehmenden Projektteams individuell zu betreuen und den Business Plan gemeinsam weiter zu entwickeln. Der Creative Pre-Incubator ist eine Kooperation zwischen der Fachhochschule St. Pölten und der accent Gründerservice GmbH. Die Initiative wird vom Land Niederösterreich (Wirtschaft, Tourismus und Technologie) gefördert sowie aus Mitteln des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.