Neue Leitung für IT-Forschungsinstitut

Ansicht der Fachhochschule St. Pölten

Sebastian Schrittwieser und Peter Kieseberg leiten seit 1. August das Institut für IT-Sicherheitsforschung an der FH St. Pölten

Mit 1. August übergab der langjährige Institutsleiter Ernst Piller die Führung des Instituts für IT-Sicherheitsforschung an Sebastian Schrittwieser und Peter Kieseberg. Ernst Piller wird der FH St. Pölten weiterhin als Dozent und Researcher erhalten bleiben.

Sebastian Schrittwieser ist seit 2015 Leiter des Josef Ressel Zentrums für die konsolidierte Erkennung gezielter Angriffe (TARGET) und bereits seit Jahren als Researcher und Dozent an der FH St. Pölten tätig. Zuvor studierte er Wirtschaftsinformatik und technische Informatik an der Technischen Universität Wien. Er übernimmt die wissenschaftliche Leitung des Instituts für IT-Sicherheitsforschung und verantwortet in dieser Funktion unter anderem die Entwicklung des wissenschaftlichen Programms und der Strategie, den Aufbau und die Pflege des akademischen Partnernetzwerkes sowie die Unterstützung von Jungforscherinnen und -forschern im Institut.

Peter Kieseberg ist seit November 2017 als Dozent und Researcher im Department Informatik und Security der FH St. Pölten tätig. Zuvor war er Research Coordinator bei SBA Research und absolvierte ein Studium der Technischen Mathematik in den Computerwissenschaften an der Technischen Universität Wien. Kieseberg zeichnet im Institut für IT-Sicherheitsforschung für Personalagenden, Finanzierung, Controlling, Akquise neuer Wirtschaftspartner und den Aufbau internationaler Kooperationen verantwortlich.

Ernst Piller, der die Leitung des Instituts seit 2009 innehatte, wird sich weiterhin als Dozent und Forscher an der FH St. Pölten engagieren.

Dank für jahrelangen Einsatz

„Wir danken Ernst Piller für seinen jahrelangen, unermüdlichen Einsatz für das Institut für IT-Sicherheitsforschung und freuen uns sehr, dass er das Institut weiterhin tatkräftig mit seiner Expertise unterstützen wird. Mit den neuen Leitern Sebastian Schrittwieser und Peter Kieseberg wissen wir das Institut in guten Händen. Wir wünschen den beiden Kollegen viel Erfolg für die neuen Aufgaben“, so FH-Geschäftsführerin Gabriela Fernandes und FH-Geschäftsführer Gernot Kohl.

Jetzt teilen: