Neuer Lehrgang für Agrar- & Technologiemanagement

Dr. Andreas Ludwig, Obmann Zukunftsakademie Mostviertel | Dr. Gabriela Fernandes, GF FH St. Pölten | DI Alois Rosenberger, Dir. Francisco Josephinum

Kooperation von FH St. Pölten, Zukunftsakademie Mostviertel und Francisco Josephinum in Wieselburg

Die Fachhochschule St. Pölten und die Zukunftsakademie Mostviertel erweitern ihr Weiterbildungsangebot mit dem Masterlehrgang Agrar- und Technologiemanagement* MSc. Das viersemestrige Studium wird ab August 2015 in geblockter Form berufsbegleitend im Mostviertel angeboten. Fachlicher Partner für den agrarischen Bereich ist das renommierte Francisco Josephinum in Wieselburg.

Modularer Aufbau für hohe Flexibilität

Der modulare Aufbau ermöglicht auf Wunsch auch den schrittweisen Besuch einzelner Teile des Lehrganges. Das schafft für die Studierenden die einmalige Möglichkeit, ihre tertiäre Weiterbildung der jeweiligen beruflichen und privaten Lebenssituation anzupassen.

Neben agrarspezifischem Fachwissen am neuesten Stand der Technik erwerben die TeilnehmerInnen auch betriebswirtschaftliches Know-How sowie Management- und Führungskompetenzen. Neue Technologien aufzuspüren und für das eigene Unternehmen nutzbar zu machen, sind essentielle Bestandteile dieses Studiums. Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Titel Master of Science (MSc) verliehen.

Andreas J. Ludwig, Obmann der Zukunftsakademie und Vorstand der Umdasch Group: „Wir eröffnen den Menschen in der Region den berufsbegleitenden Zugang zu unserem Bildungsnetzwerk, das eng an die Bedürfnisse der Wirtschaft angepasst entwickelt wird. Zudem sind wir sind darauf, Österreichs ersten akademischen Lehrgang im argartechnischen Bereich hier bei uns im Mostviertel anbieten zu dürfen. Die Region beweist somit Zukunftsfähigkeit und setzt einen weiteren Meilenstein für eine nachhaltige Entwicklung.“

„Es freut mich, dass die FH St. Pölten mit dem neuen Lehrgang die Zusammenarbeit mit der Zukunftsakademie Mostviertel und Niederösterreichs Wirtschaftsagentur ecoplus vertiefen und mit der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft, Landtechnik und Lebensmitteltechnologie Francisco Josephinum Wieselburg die Kooperation zu einem sehr innovativen und wichtigen Thema erweitern kann“, sagt FH-Geschäftsführerin Dr. Gabriela Fernandes.

Perspektiven

Perspektiven für AbsolventInnen des Lehrganges bestehen insbesondere in den Bereichen:

  • Betriebs- und Produktionsleitung in der landtechnischen Industrie und Innenwirtschaft,
  • Produktentwicklung im Bereich Landtechnik,
  • Management landwirtschaftlicher Dienstleistungsunternehmen,
  • landtechnischer Vertrieb,
  • wissenschaftliche Mitarbeit in der agrartechnischen Forschung und Entwicklung,
  • landwirtschaftliche Geschäfts- und Betriebsführung und
  • Assistenz der technischen Geschäftsleitung.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist eine agrarische, agrartechnische oder technische Grundausbildung auf zumindest Maturaniveau mit einem

  • anerkanntem akademischen Studienabschluss und zweijähriger Berufserfahrung
  • oder eine gleichzuhaltende Eignung, z.B. zumindest fünfjährige Berufserfahrung in leitender Position vorzugsweise in agrarischen Berufsfeldern.

*Vorbehaltlich der Genehmigung durch das Kollegium der FH St. Pölten

Links

Lehrgang Agrar- und Technologiemanagement* MSc
Zukunftsakademie Mostviertel

 

Jetzt teilen: