Notfälle kennen kein Wochenende

Freiwillige Feuerwehr Thernberg mit Stefan Rottensteiner (1.v.l.)

Traumaversorgung mit der Freiwilligen Feuerwehr Thernberg

Dass Ehrenamt und freiwilliges soziales Engagement in Österreich einen hohen Stellenwert haben, ist allgemein bekannt. 

FH-Dozent bei FF-Frühjahrsübung

Deshalb war es für FH-Dozent Stefan Rottensteiner aus dem Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege selbstverständlich, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Thernberg bei der heurigen Frühjahrsübung als Notfallsanitäter zu unterstützen.

Stefan Rottensteiner, der die Modulleitung bei der Ausbildung zum/zur RettungssanitäterIn sowie zum/zur NotfallsanitäterIn im Lehrgang Präklinische Versorgung und Pflege inne hat, „lehrte“ diesmal außerhalb der FH St. Pölten. Übungsannahme war ein Brand einer Holztrocknungsanlage eines entlegenen Bauernhofes. Als besondere Herausforderung galt es eine Person zu versorgen, die unter einem Traktor eingeklemmt worden war und sich entsprechende Verletzungen zugezogen hatte.

Praktische Tipps aus täglicher Einsatzpraxis

Durch seine langjährige Erfahrung – sowohl im bodengebundenen Notarztdienst als auch in der Flugrettung – gab Stefan Rottensteiner praktische Tipps aus der täglichen Einsatzpraxis und begleitete die Kameraden bei der Rettung des Verletzten aus der Gefahrenzone.

Gelebte Praxis im Lehrgang

So zeigte sich einmal mehr, dass die Zusammenarbeit mit verschiedenen Einsatzorganisationen nicht nur theoretisch im Lehrsaal vorgetragen wird, sondern es sich hier um gelebte Praxis handelt, die von den Instruktoren vorgelebt wird.

Jetzt teilen: