Novosad wird Sprecher des Forums Primärversorgung

v.l.n.r.: Heinz Novosad, Susanne Finker, Stefan Korsatko

Heinz Novosad zum Bundessprecher des Österreichischen Forums Primärversorgung gewählt

Bei der Generalversammlung des Österreichischen Forum Primärversorgung (OEFOP) im Rahmen des vierten Österreichischen Primärversorgungskongresses wurde Heinz Novosad zum Bundessprecher des OEFOP gewählt.

Novosad: "Tragfähige Brücken bauen"

"Im Mittelpunkt der unabhängigen nationalen Plattforum OEFOP stehen ein offener und wertschätzender Meinungsaustausch zwischen den verschiedensten Gesundheits- und Sozialberufen und die Vernetzung von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis", so Novosad. "Ganz in diesem Sinne werde ich mich als Bundessprecher mit dem Bauen tragfähiger Brücken beschäftigen."

Novosad ist Pädagoge, Notfallsanitäter und Absolvent des Master Studienganges Soziale Arbeit der FH St. Pölten. Aktuell leitet er zusammen mit Veronika Böhmer ein Bachelorprojekt über "DrehtürpatientInnen".

Novosad übernimmt die Funktion von der Grazer Sozialarbeiterin Susanne Finker. Sie leitet nun als Managerin das Medius – Zentrum für Gesundheit, Primärversorgungszentrum in Graz. Weiterer Bundessprecher ist Stefan Korsatko vom Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierter Versorgungsforschung der Medizinischen Universität Graz.

Haselbacher: "Zusammenarbeit Disziplinen und Berufsgruppen"

"Ich freue mich, dass die Disziplinen und Berufsgruppen im Dienste der Ottawa Charta also der körperlichen, psychischen und sozialen Gesundheit zusammenrücken und zusammen arbeiten", so Christine Haselbacher, Leiterin des Departments Soziales der FH St. Pölten. "Heinz Novosad gratuliere ich zur neuen Funktion und wünsche ihm für seinen Einsatz weiterhin viel Erfolg!"

Links

Jetzt teilen: