Österreichischer Radiopreis 2016

Studierende der FH St. Pölten erstellten Videodokumentation mit den Nominierten

Gestern Abend wurde im Rahmen einer Gala im Wiener Rathaus der Österreichische Radiopreis 2016 vergeben. Studierende des Bachelorstudiums Medienmanagement der FH St. Pölten haben die Nominierten vorab interviewt und eine Videodokumentation erstellt. Die entstandenen Videos wurden im Rahmen der Gala präsentiert.

Preis für herausragende RadiomacherInnen

Mit dem Österreichischen Radiopreis werden herausragende Leistungen österreichischer RadiomacherInnen bei öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunkprogrammen prämiert. 20 Studierende der FH St. Pölten haben in den letzten Wochen 33 Nominierte von 16 Radiosendern in sechs Bundesländern interviewt und eine Videodokumentation zum Österreichischen Radiopreis 2016 erstellt.

Fünf Teams des Bachelorstudiums Medienmanagement unter Leitung von FH-Dozentin Brita Kettner besuchten Radio-Expertinnen und -Experten in ganz Österreich und fingen Statements für die Gala ein. Unterstützt haben sie dabei Medienmanagement-Teaching-Assistant Martin Janscha, FH-Lektorin Astrid Drechsler und FH-Lektor Hannes Rauchberger.

„Radio lebt von den Menschen“

Für die Studierenden war die Videodokumentation eine wertvolle Erfahrung. „Ich habe gelernt, dass es nicht viel Technik braucht, um ein qualitativ hochwertiges, interessantes und unterhaltsames Radioprogramm zu gestalten. Vom kleinsten Studio in Osttirol bis zu den heiligen Hallen in Wien – es kommt nicht auf die Größe des Studios, sondern auf die Menschen an. Radio lebt von Moderatorinnen und Moderatoren, die um zwei Uhr für die Morgenshow aufstehen, Reporterinnen und Reporter, die mit ihren Geschichten etwas bewegen, und Programmgestalterinnen und -gestalter, die dafür sorgen, dass Radio nie langweilig wird“, resümiert Alexander Zwiefler, Student im Bachelorstudium Medienmanagement.

„Einblicke in die erfolgreichsten Radiosender Österreichs“

„Wir freuen uns sehr, dass die Studierenden mit den gut gelungenen Videos die Möglichkeit hatten, am Österreichischen Radiopreis 2016 mitzuwirken. Die Ausstrahlung der studentischen Medienproduktionen im ORF und auf W24 waren da natürlich ein zusätzlicher Motivationsschub“, sagt Ewald Volk, Leiter des Bachelorstudiums Medienmanagement und Organisator der Radiopreis-Jury.

„Auf diese Weise sammeln die Studierenden nicht nur praktische Erfahrungen, sondern haben auch die einmalige Gelegenheit, die Gesichter der erfolgreichsten Radio-Sender Österreichs persönlich kennenzulernen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen“, sagt Brita Kettner, stellvertretende Leiterin des Masterstudiums Media Management der FH St. Pölten.

Gala & Ausstrahlungstermine

ORF III strahlt die Radiopreis-Gala am 21. Juni um 17:15 Uhr und 23:30 Uhr aus. W24 ist erstmals als TV-Partner des Österreichischen Radiopreises dabei und zeigt die Gala am Samstag, dem 02. Juli um 18:30 Uhr und am Sonntag, dem 03. Juli um 20:00 Uhr.

Die PreisträgerInnen ermittelt die unabhängige Radiopreis-Jury unter Federführung der Fachhochschule St. Pölten. Die organisatorische Leitung liegt in Händen von Ewald Volk, den Juryvorsitz hat FH-Prokurist Hannes Raffaseder inne.

Links

Jetzt teilen: