1 min

Online-Seminar: Krisenintervention im Gemeinwesen

Sozialarbeiterische Krisenintervention im Gemeinwesen war das Thema eines Online-Seminars mit Liveinterviews im Master-Studiengang Soziale Arbeit

Online-Seminar: Krisenintervention im Gemeinwesen
Studierende des Master Studiengangs Soziale Arbeit beim Seminar zur Krisenintervention
Copyright: FH St. Pölten / Elke Bandion

Der Umgang mit Menschen in Krisensituationen ist für viele Sozialarbeiter*innen Teil der alltäglichen Arbeit. Der Master Studiengang Soziale Arbeit der FH St. Pölten bereitet Studierende auch auf Krisenintervention im Gemeinwesen vor. Sie erarbeiten Online und teilweise mit Zeitdruck sozialarbeiterische Interventionskonzepte zur Unterstützung der Betroffenen etwa nach einem Lawinenabgang, einer Gewalthandlung in einer Schule oder in Hochwassersituationen. In der Vorphase erarbeiten die Studierenden theoretische Grundlagen "Community Crisis Response" und befassten sich mit Strategien zur Stärkung der Resilienz und nachbarschaftlicher Netzwerke.

Einblicke in aktuelle Arbeit von Krisenstäben

Durch die reale Krise wurde der Präsenzteil vollständig Online als Videokonferenz durchgeführt. Dabei wurden auch die Inhalte an die aktuelle Arbeit in den behördlichen Krisenstäben angepasst. Zwei Expert*innen gaben in Echtzeit Einblicke in ihre aktuelle Arbeit.

Alexander Heller, Leitstellenleiter der Landessicherheitszentrale Burgenland erklärte die Stabsarbeit und die Schnittstelle zur psychosozialen Versorgung in seinem Bereich.

Lina Wegleitner, Sozialarbeiterin der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg und aktuell Masterstudierende, wurde für ihren Echtfall am Arbeitsplatz gebraucht. Sie erklärte ihren Mitstudierenden ihre veränderten Aufgaben als Sozialarbeiterin im Krisenstab, Strategien der Kommunikation gefährdeter Jugendlicher und berichtete über ihre Erfahrungen der telefonischen Information und Unterstützung von Personen die wegen COVID-19 in Quarantäne sind.

"Sozialarbeiter*innen verfügen über ausgeprägte Kompetenzen in der Krisenintervention"

Christoph Redelsteiner, Leiter des Master Studienganges und der Lehrveranstaltung: "Die Nachphase der Lehrveranstaltungen findet ebenfalls online statt, die Studierenden erarbeiten und präsentieren einem gedachten Krisenstab psychosoziale Versorgungskonzepte für Betroffenengruppen mit hoher Diversität – Sozialarbeiter*innen verfügen über ausgeprägte Kompetenzen in der Gesprächsführung und Krisenintervention mit unterschiedlichsten sozialen Gruppen und Kulturen."

Expert*innen in die Fernlehre einbinden

"Diese spezielle Lehrveranstaltung hat sich nicht nur inhaltlich den Herausforderungen durch die aktuelle Situation der Krise im Umgang mit dem Corona Virus gestellt", ergänzt Monika Vyslouzil, Leiterin des Kollegiums der FH St. Pölten, "vielmehr ist es auch gelungen, in die Fernlehre Expert*innen aus dem Feld einzubinden, die mitten im Geschehen stecken und trotzdem für Auskünfte bereit waren."

Weiterführende Informationen