Open Lecture: Nursing Informatics

TeilnehmerInnen der Veranstaltung mit der Vortragenden und der Studiengangsleiterin

Nursing Informatics war das Thema einer Gastvorlesung der amerikanischen Dozentin Dr. Julie Frederick von der Minnesota State University Mankato.

Über fünfzig angehende Pflegende und Gäste wurden bei der Veranstaltung über neue technische Entwicklungen im Bereich Pflege informiert. Julie Frederick, deren Tätigkeitsschwerpunkt neben der Ausbildung von Pflegenden im Bereich der Informationstechnologie liegt, zeigte anhand ihrer eigenen Projekte, welche Entwicklungen im Pflegebereich bereits vor der Umsetzung in den Pflegealltag stehen. „Ein weiterer Grund, die Kooperation zu intensivieren“, bemerkten die Initiatoren des Gastauftritts FH-Dozentin Petra Kozisnik und FH-Dozent Oliver Loiskandl. 

Technische Neuerungen im Pflegebereich

Für die Anwesenden bot die Veranstaltung einen guten Einblick in technische Neuerungen, die Pflegende unterstützen und die PatientInnensicherheit erhöhen. Julie Frederick bestätigte die angehenden Pflegenden darin, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen und stolz auf die eigene Profession zu sein. 

Internationale Kooperation FH und Minnesota State University

Die im Vorjahr begonnene Kooperation zwischen der Fachhochschule St. Pölten und der Minnesota State University fand mit dem einwöchigen Aufenthalt von Julie Frederick eine Fortsetzung und neben allerlei kultureller Aktivitäten konnten auch weitere Denk- und Handlungsansätze entwickelt und ein neuerliches Praktikum im Bereich des School Nursing und Community Nursing für vier Studierende der Gesundheits- und Krankenpflege in Amerika fixiert werden.

„Eine Einschulung von DozentInnen in das Simulationstraining am Campus der Minnesota State University Mankato ist geplant und soll zu neuen Innovationen in der Lehre@Home und einem Austausch der Expertisen führen“, merkt die Studiengangsleiterin des Bachelor-Studienganges Gesundheits- und Krankenpflege Petra Ganaus an und betont die Qualitätsentwicklung im Studiengang und in der Gesundheits- und Krankenpflege durch internationalen Austausch.

Jetzt teilen: