1 min

Otfried Knoll hält Vortrag mit HR-Chefin der ÖBB

Am 15. November 2018 sprachen Otfried Knoll und Veronika Zügel beim ÖVG Forum Rail & Road Traffic Management zu Wissensmanagement und Wissenstransfer

In der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft ist Departmentleiter Otfried Knoll Mitglied im Arbeitskreis Rail & Road Traffic Management.

Bei der Tagung „Standortbestimmung – und wo geht die Reise hin“ wurde ein Thema angesprochen, das der gesamten Bahnbranche unter den Nägeln brennt, nämlich Wissensmanagement und Wissenstransfer. Auf Vorschlag von Otfried Knoll referierten hierzu die Konzernpersonalchefin der ÖBB Holding AG, Veronika Zügel, und Otfried Knoll in Co-Moderation, was in der ÖVG eine Premiere darstellte.

Ressource Wissen im rasanten Digitalisierungsprozess

Entscheidend für die das Wettbewerbspotenzial eines Unternehmens ist der Umgang mit der Ressource Wissen, das stets an Personen gebunden ist und mit deren Ausscheiden verloren zu gehen droht. Auf der anderen Seite ist die Hochschullehre gefordert, den rasanten Digitalisierungsprozess und die immer kürzer werdenden Halbwertszeiten von relevantem Wissen zu berücksichtigen. Was vor zehn Jahren aktuell war, ist in vielen Teilgebieten der Verkehrsbranche schon veraltet.

Adaption an die wechselnden Bedürfnisse

Hier hat sich das Department Bahntechnologie und Mobilität den gegenwärtigen Herausforderungen schon frühzeitig gestellt: Mit mehreren Curriculumsänderungen, aber insbesondere auch mit Anpassung der Lehrmethoden und Einbindung neuer Themenbereiche wird hier vorausschauend agiert.

Die maßgeschneiderten Trainingsmethoden für Firmen, darunter die ÖBB, haben sich als Marktlücke erwiesen und werden kontinuierlich nachgefragt. Auch innerhalb der ÖBB kommt der Anwendung von Wissensmanagement immer größere Bedeutung zu. Hierfür wurde eine Art Toolbox implementiert, die auf die Herausforderungen der einzelnen Geschäftsbereiche Rücksicht nimmt. Veronika Zügel im O-Ton: „Aber ohne die FH St. Pölten würden wir die anstehenden Herausforderungen nicht schaffen.“

Departmentleiter Otfried Knoll ergänzt: „Wissensmanagement und Wissenstransfer sind auf partnerschaftlicher Basis aufgebaut. Beide Seiten – Sender und Empfänger – müssen auf die gleiche Wellenlänge abgestimmt sein, damit der Prozess funktioniert. Und wenn er funktioniert, ist ein enormer Wettbewerbsvorteil damit verbunden.“

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Dipl.-Ing. Knoll Otfried, EURAIL-Ing.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

Departmentleiter Studiengangsleiter Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA) Studiengangsleiter Bahntechnologie und Mobilität (BA) Lehrgangsleiter PT Domain Excellence Programm Standortkoordinator Lehrgang Europäische Bahnsysteme (MA) Department Bahntechnologie und Mobilität