Physioaustria startet an der FH in die Neurologie

Am 6. Mai 2017 wurde an der FH St. Pölten ein neues fachliches Netzwerk zum Thema Neurologie gegründet.

Mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach einem halbjährigen Aufruf mit über 50 Interessierten aus ganz Österreich beherbergte die FH St. Pölten am 6. Mai 2017 das Gründungstreffen von Physioaustria, um das fachliche Netzwerk Neurologie ins Leben zu rufen. Gestartet wurde diese Initiative durch FH-Prof. Anita Kiselka, MSc, Dozentin in den Studiengängen Physiotherapie (Bachelor) und Digital Healthcare (Master) an der FH St. Pölten.

Austausch zwischen neurologisch tätigen PhysiotherapeutInnen

Das Netzwerk beschäftigt sich kritisch mit neurologischen Themen und aktuellen Neuigkeiten aus der Neurologie, mit Qualitätssicherung innerhalb der eigenen Berufsgruppe und über diese hinaus und wird den Einbezug der Neurologie in berufspolitische Entwicklungen aktiv fördern.

Im Rahmen des Gründungstreffens wurden mögliche Ziele und die zukünftige Organisationsform des Netzwerks diskutiert. Entsprechend der Interessen und Prioritäten der TeilnehmerInnen wurden drei weiterführende Arbeitsgruppen mit den folgenden Themenschwerpunkten gebildet:

  • Fortbildung und Wissenschaft
  • Austausch zur Praxis
  • Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Zur Leitung wurde die freiberufliche Physiotherapeutin Agnes Winkler gewählt. Sie hat im Rahmen ihres Masterstudiums soeben eine Studie an Patientinnen und Patienten mit Parkinson abgeschlossen und unterrichtet als Lektorin an der FH Krems in der Neurologie. Zur Stellvertretung wurde die Initiatorin des Netzwerks, Anita Kiselka, gewählt. Für jede Arbeitsgruppe hat sich jeweils mindestens eine Person als KoordinatorIn erklärt.

Jetzt teilen: