Präsenzwoche MSc Europäische Bahnsysteme an der FH St. Pölten

Kaminabend 27.03.2014

Die erste Präsenzwoche des zweiten Semesters des Masterlehrgangs Europäische Bahnsysteme fand Ende März an der FH St. Pölten statt.

Nach dem erfolgreichen Start im Oktober 2013, fanden sich die 20 Studierenden des MSc Europäische Bahnsysteme wieder an der FH St. Pölten zu ihrer Präsenzwoche ein.
Die Woche stand für die 20 Studierenden im Zeichen der Lehrveranstaltungen Bauplanung, Bauabwicklung und Behördenverfahren, Fahrwegplanung und -erhaltung und Vertiefung Energieversorgungsanlagen.

Kaminabend Hauptbahnhof Wien

Ein Highlight war auch diesmal der Kaminabend am Hauptbahnhof Wien, welcher von Dipl.-Ing. Otfried Knoll organisiert wurde. Dr. Karl-Johann Hartig, bei dem die Gesamtprojektleitung des Hauptbahnhofs Wien liegt, gab den Studierenden einen detaillierten Einblick in das Großprojekt Hauptbahnhof Wien.

"Der Kaminabend mit Dr. Hartig über den Wiener Hauptbahnhof zeigte den Studierenden die Kombination eines Eisenbahn- und Stadtentwicklungsprojektes, welches den Schienenpersonenverkehr im Ballungsraum Wien nach der Fertigstellung in einer bisher nicht bekannten Form verändern wird.", zeigt sich Paul Liebhart, einer der Studierenden, begeistert.

In Europa einzigartiger Lehrgang

Der viersemestrige Weiterbildungslehrgang ist einzigartig in Europa und wurde in Kooperation der FH St. Pölten, der FH Erfurt (D) und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Winterthur (CH) entwickelt. Die internationale Ausrichtung bezieht sich auf länderübergreifendes Fachwissen, den Aufbau internationaler Netzwerke und die Möglichkeit beruflicher Weiterentwicklung. Durch die Kombination aus Präsenz- und Selbststudienphasen kann der Lehrgang berufsbegleitend absolviert werden.

Jetzt teilen: