Zukünftiges Berufsfeld intensiv erleben

Medientechnik-Studierende sprechen über ihr Berufspraktikum

Die Berufspraktika sind absolviert. Medientechnik-Studierende erzählen bei der Praktikumspräsentation von ihren Eindrücken und Erfahrungen

Ein Semester lang setzen die Studierenden des Bachelor Studiengangs Medientechnik ihr im Studium erworbenes Wissen in die Praxis um – dabei sind die gewählten Praktikumsplätze so vielfältig wie die Tätigkeitsfelder, die sich für die Studierenden nach ihrer Zeit an der FH St. Pölten eröffnen. 

Anfang Juni 2018, nach 500 geleisteten Arbeitsstunden im selbst gewählten Unternehmen, berichteten die Studentinnen und Studenten im Rahmen der Praktikumspräsentationen vor Mitstudierenden und dem BetreuerInnenteam von ihren Erfahrungen. Und zogen dabei ihr ganz persönliches Résumé.

„Ich war, bin und bleibe ...“

Die Zeit in den Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, angefangen von Audio über Fotografie bis zu Management- und Technologieconsulting, wurde einhellig als sehr lehrreich empfunden. Im Unternehmen, als Teil des Teams, erlebten die Studierenden ihren angestrebten Beruf aus nächster Nähe, übten Tätigkeiten aus, die auch ihr späteres Leben prägen werden, und übernahmen Verantwortung gegenüber KollegInnen und KundInnen. Die direkten Einblicke in den betriebsinternen Workflow und die konkrete Anwendung der im Studium erworbenen Fachkenntnisse in der Praxis wurden als sehr wertvoll empfunden.

Wichtige, im Studium bereits erworbene Kompetenzen, wie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, der richtige Umgang mit KundInnenanfragen und -wünschen, Teamfähigkeit und Projektmanagement, konnten erfolgreich weiterentwickelt werden. Vielfach wurden die Studentinnen und Studenten nahtlos und herzlich ins Unternehmen integriert, nahmen von Tag eins weg als Teil des Teams an Meetings teil und brachten ihr Know-how in Projekte ein.

Praktikumspräsentation2018

In ihren Praktikumspräsentationen erzählten die Studierenden auch sehr offen davon, welche Skills ihnen teilweise gefehlt haben, mit welchen Anforderungen sie Schwierigkeiten hatten oder von welchen Unternehmen man in Zukunft besser die Finger lassen sollte, weil etwa das Betriebsklima schlecht, die Bezahlung nicht angemessen oder die Aufgabengebiete nicht studienrelevant gewesen sind. Nach der Präsentation hieß es also: Daumen hoch oder Daumen runter.

Und nicht selten wird man durch das Praktikum Teil eines Netzwerkes, von dem man bei der Jobsuche nach dem Studium oder bei der Etablierung des eigenen Unternehmens stark profitiert. „Meine Praktikumsstelle kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Bewerben braucht ihr euch aber nicht mehr, die letzte Stelle habe ich gefüllt“, meinte eine Studentin augenzwinkernd zu ihren KollegInnen. „Ich war, bin und bleibe dort.“

Auch für das BetreuerInnenteam waren die Einblicke und Erfahrungsberichte der Studentinnen und Studenten wichtige Inputs, gilt es doch, Lehrinhalte laufend weiterzuentwickeln und die Sammlung empfohlener Praktikumsstellen anzupassen.

Praxiserfahrung großgeschrieben

Praxisorientierung spielt im Bachelor Studiengang Medientechnik neben einer fundierten theoretischen Ausbildung eine wesentliche Rolle. Bereits während des Studiums ermöglichen zahlreiche Kooperationen mit Unternehmen einen direkten Kontakt zur Wirtschaft. Die Studierenden bringen ihr Know-how durch ihre Projekte oder im Rahmen des Berufspraktikums, das wahlweise im fünften oder sechsten Semester absolviert werden kann, aktiv in Partnerunternehmen ein.

Jetzt teilen: