Probst&Consorten unterrichten an FH St. Pölten

Studierendenarbeit unter der Anleitung von Gerd Probst

Das renommierte Dresdener Consultingbüro für Öffentlichen Verkehr Probst&Consorten unterrichtet in Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen.

„Produktentwicklung im Schienenpersonenverkehr“ – ein Thema, das alle Anbieter und Fahrgäste im Öffentlichen Verkehr gleichermaßen betrifft. Geschäftsführer Gerd Probst von Probst&Consorten aus Dresden führte die Studierenden des Master Studiengangs Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen zusammen mit seinen Kollegen Fabian Haunerland und Clemens Kahrs in die Geheimnisse des Marktumfelds und der Produktpositionierung im Personenverkehr ein. Die Studierenden erfuhren in drei Blöcken, was Tarifgestaltung, Erlösmanagement, Servicedesign und Erwartungsmanagement im Schienenpersonenverkehr konkret bedeuten und wie man damit umgeht. Besonders profitieren konnten die Studierenden natürlich vom reichhaltigen internationalen Erfahrungsschatz der Vortragenden im Öffentlichen Verkehr. Die Lehrveranstaltung wird im zweiten Semester des Master Studiengangs Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen für die Spezialisierungsgruppe Management von Bahnsystemen angeboten. Sie fand am 5. Mai 2017 ihren Abschluss.

20 Jahre Erfahrung im ÖPNV-Marketing

Probst&Consorten ist im deutschsprachigen Raum eines der renommiertesten Beratungsunternehmen im Öffentlichen Personennahverkehr mit 20-jähriger Expertise. Die Themenschwerpunkte sind Tarifgestaltung, Vertrieb, Kommunikation und Information sowie Produktgestaltung und Prozesse. Darüber hinaus halten Probst&Consorten auch eine Blockvorlesung  „Management von Verkehrsbetrieben∑ in der vom Institut für Transportwirtschaft & Logistik der Wirtschaftsuniversität Wien angebotenen Vertiefungsrichtung „SBWL Transportwirtschaft und Logistik“ ab. Dort haben Gerd Probst und Departmentleiter Otfried Knoll einander vor mehr als zehn Jahren als externe Vortragende kennen gelernt.

„Eine spannende Vorlesung mit den Schwerpunkten Produktpositionierung, Erlösmanagement und Servicedesign, welche die zentralen Schlüsselprozesse für ein erfolgreiches EVU sind. Gerade der steigende Wettbewerbsdruck verlangt die richtigen Rezepte für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg“, fasst Studierendenvertreter Mario Maurer zusammen.

„In unserer Branche trifft man sich immer mehrmals im Leben. Ich freue mich, dass ich Probst&Consorten als echten Mehrwert für unsere Studierenden anbieten kann“ sagt Departmentleiter Otfried Knoll über die hochkarätigen Vortragenden und den erfolgreichen Verlauf der Lehrveranstaltung. „Wir alle nutzen Öffentlichen Verkehr und machen uns viel zu wenig Gedanken über die Erlösstrukturen. Hier liefern die Kollegen aus Dresden neueste Zugänge und Erkenntnisse.“

 

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

Departmentleiter
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA)
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Mobilität (BA)
Lehrgangsleiter PT Domain Excellence Programm
Standortkoordinator Lehrgang Europäische Bahnsysteme (MA)
Department Bahntechnologie und Mobilität