1 min

Radioluft schnuppern: 88.6 & Ö3 öffnen Tür und Tor

Medienmanagement-Studentinnen und -Studenten erhaschen im Rahmen einer Wien-Exkursion exklusive Einblicke in die Welt des Radios

Im Zuge des Praxislabors Radio haben 15 Studierenden aus dem vierten Semester des Bachelorstudiums Medienmanagement mit Studiengangsleiter Ewald Volk zwei Radiosender in Wien besucht, um einen Einblick in die Radiowelt zu bekommen.

Hinter den Kulissen bei 88.6

Die Exkursion begann beim regionalen Privatradiosender 88.6, durch den die Studierendengruppe der Programmleiter Thomas Korponay-Pfeifer führte. Die Studentinnen und Studenten erhaschten Einblicke in die Radiotechnik, das Marketing, die Redaktion und sogar in ein Studio während einer Liveshow. Danach diskutierten die angehenden MedienmanagerInnen gemeinsam mit Thomas Korponay-Pfeifer und Ewald Volk noch folgende Themen:

  • Zahlen und Fakten des Senders sowie der Radiolandschaft in Österreich
  • den Unterschied zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Hörfunk
  • die Zukunft des Radios

Live bei Ö3

Die Exkursion ging danach sozusagen eine Tür weiter, zu Ö3. Dort wurden die Medienmanagement-Studierenden vom stellvertretenden Senderchef Albert Malli begrüßt und betreut. Malli führte durch den Sender und bei jeder „Station“ wurde erklärt, was die Kompetenzen der jeweiligen Abteilung sind.

Zum Abschluss durften sie noch auf einen Sprung ins Studio schauen, wo Philipp Hansa neben dem Moderieren der Drivetimeshow etwas Zeit fand, um offene Fragen zu beantworten. Die Studierenden schnupperten einen Tag lang intensiv in die Radiowelt hinein und nehmen daraus viele Eindrücke mit.