Rasche Reaktion auf Probleme bei Aufnahmeverfahren

Ersatztermine organisiert, Mehrkosten für BewerberInnen werden übernommen

Vergangenen Samstag kam es im Zuge des computergestützten Aufnahmetests für BewerberInnen für den Bachelor Studiengang Physiotherapie beim externen Test-Anbieter zu einem technischen Problem. Die Aufnahmetermine am Samstag und am Montagfrüh mussten daher verschoben werden.

Ersatztermine, Kostenrückerstattung und individuelle Lösungen

Das Studiengangsteam hat umgehend alle betroffenen BewerberInnen informiert. Die noch nicht eingetroffenen BewerberInnen wurden unmittelbar telefonisch kontaktiert. Mittlerweile konnte die FH St. Pölten für alle betroffenen BewerberInnen Ersatztermine für diese Woche für den Aufnahmetest finden. In Einzelfällen wurden individuelle Lösungen vereinbart, sodass alle BewerberInnen, die für den Aufnahmetest vorgesehen waren, einen passenden Testtermin erhalten. Eventuell anfallende zusätzliche Fahrt- oder Nächtigungskosten werden von der Fachhochschule St. Pölten übernommen (genauere Informationen dazu erhalten die BewerberInnen in den nächsten Tagen persönlich).

„Das gesamte anwesende bzw. durch Bereitschaft verstärkte Team hat professionell gearbeitet. Dadurch konnte rasch für die Bewerberinnen und Bewerber ein Ersatztermin gefunden werden. Das Studiengangsteam und die Fachhochschule St. Pölten bedanken sich bei allen Bewerberinnen und Bewerbern für ihr Verständnis“, sagt Studiengangsleiterin Kerstin Lampel.

Der externe Test-Anbieter hat das technische Problem mittlerweile behoben. Weitere für diese Woche geplante Aufnahmetests finden wie vorgesehen statt.

Für den Studiengang Physiotherapie haben sich heuer insgesamt knapp über 1.000 Interessierte für 40 AnfängerInnenstudienplätze beworben. Für den Aufnahmetest am vergangenen Samstag waren 280 Personen eingeteilt.

Jetzt teilen: