1 min

Redelsteiner bei den Camillo Awards 2020

Im Rahmen der Camillo Awards 2020 nahm Christoph Redelsteiner an einer Podiumsdiskussion teil

Podiumsdiskussion anlässlich der Verleihung des Camillo-Awards 2020

Christoph Redelsteiner war am 14. Februar 2020 bei der erstmaligen Verleihung des Camillo Awards im Palais Epstein des österreichischen Parlaments zu Gast. In seinen eröffnenden Worten hob Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka die Bedeutung jener Verantwortung hervor, die jede und jeder in der Gesellschaft bereit ist, für andere wahrzunehmen.

Förderung der präklinischen Versorgung

Gemeinsam mit Sobotka initiierte der Vizepräsident des Bundesverbands Rettungsdienst Clemens Kaltenberger einen Award zur Ehrung der Leistungen und Dienste der Sanitäter*innen in Österreich. Der Impuls dieses Awards ist die Thematisierung der Weiterentwicklung und Förderung der präklinischen Versorgung. Der Preis ist nach Camillo de Lellis, dem Schutzpatron der Sanitäter*innen benannt.

Wertschätzung und interdisziplinäre Zusammenarbeit

Nach der Verleihung der Preise in fünf Kategorien war Redelsteiner mit Expert*innen des Gesundheitswesen Teilnehmer der anschließenden Diskussionsrunde. Wichtig für eine verbesserte Motivation in diesem Berufsfeld ist für die Teilnehmer*innen eine höhere Wertschätzung der Arbeit von Sanitäter*innen seitens der Gesellschaft, vor allem auch die Schaffung eines regulären Berufsbildes mit entsprechender Ausbildung. Die Fachhochschule St. Pölten bietet in diesem Bereich ein kombinierbares Studium Bachelor in Gesundheits- und Krankenpflege und Notfallsanitäter*in an.

Redelsteiner betonte die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit in der Präklinischen Versorgung. "Nur gemeinsam können die einzelnen Professionen optimale Lösungen für die Patient*innen finden, Sozialarbeiter*innen können durch Krisenintervention und in der regulären Versorgung eine wesentliche Entlastung des Systems anbieten", so Redelsteiner.

Christoph Redelsteiner ist Diplomsozialarbeiter und Gesundheitswissenschaftler. Er leitet den Master Studiengang Soziale Arbeit und beschäftigt sich besonders mit dem Thema Koordination von Sozial- und Gesundheitsberufen in der präklinischen Versorgung.

Weiterführende Links

Jetzt teilen: