Regionalbahntagung des Klimabündnis Österreich

Regionalbahntagung des Klimabündnis Österreich

Otfried Knoll als Experte zum Thema „StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf: Ein Erfolgsbeispiel zur Attraktivierung von Regionalbahnen, Made in Austria.“

Das Klimabündnis Österreich veranstaltet jährlich eine Regionalbahnwoche, in deren Rahmen stets innovative Lösungen im Bereich der Regionalbahnen gezeigt werden. Dieses Jahr fand die Tagung am 21. September 2015 in Feldkirchen in Kärnten unter dem Titel „Wie kommt die Bahn zum Kunden?“ statt.

Vortrag über den Weg der Realisierung der StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf

Der Departmentleiter für Bahntechnologie und Mobilität, Otfried Knoll, wurde auch dieses Jahr wieder als Fachexperte und Referent eingeladen. Unter dem Titel „StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf: Ein Erfolgsbeispiel zur Attraktivierung von Regionalbahnen, Made in Austria.“ berichtete Otfried Knoll über den langen Weg der Realisierung: Von der abgewendeten Einstellung der Gmundner Straßenbahn, über die politische Überzeugungsarbeit, die Modernisierung und Attraktivierung der Bestandsstrecken in und um Gmunden, die Probebetriebe mit modernen Fahrzeugen bis zur Finanzierungsentscheidung für die Neubaustrecke und die Beschaffung von elf neuen Triebwagen.

ÖBB und Siemens präsentierten bei dieser Gelegenheit den nagelneuen Regionalbahntriebzug „Desiro Mainline“, der ab 2016 zum Einsatz kommen wird.

Jetzt teilen: