St. Pölten University of Applied Sciences

Europaweit regionale Innovation vorantreiben

Die BesucherInnen im Videoraum der FH St. Pölten.

07.07.2017 - Eine internationale Delegation des europäischen Projekts Inkrease war gemeinsam mit ecoplus zu Gast an der Fachhochschule St. Pölten.

Europäisches Projekt zu Gast an der FH

Gäste aus Frankreich, Italien und Litauen des europäischen Projekts Inkrease (Innovation and Knowledge for Regional Actions and Systems) besuchten gemeinsam mit den VertreterInnen Claus Zeppelzauer, Karin Herzog und Stefan Liebert von der niederösterreichischen Wirtschaftsagentur ecoplus die Fachhochschule St. Pölten.

Inkrease stärkt und fördert das Innovationsvermögen teilnehmender Regionen. Internationaler Austausch von IStrategien und best practice Beispielen soll die verschiedenen regionalen Ökosysteme zu intensiver Zusammenarbeit von Forschung und Wirtschaft, sowie der ökonomischen Verwertung von Forschungsergebnissen anregen und so Innovation fördern und vorantreiben.

Präsentation der FH-Aktivitäten

Prokurist Hannes Raffaseder führte im Rahmen eines Rundgangs durch das Haus und präsentierte die FH St. Pölten und ihre Forschungsaktivitäten. Beeindruckt zeigten sich die BesucherInnen nicht nur vom Media Center der FH, sondern vor allem von der Forschungsarbeit der Bereiche IC\M/T und IT-Security. Sebastian Schrittwieser stellte das Josef Ressel Zentrum und verschiedene Aktivitäten im Bereich IT-Security vor, Wolfang Aigner präsentierte das Institut für Creative\Media/Technologies. Beim Austausch im Gespräch wurde der Kontakt intensiviert und Möglichkeiten für zukünftige Kooperationen ausgelotet.

Jetzt teilen: