Renommierter Allergologe lehrt im Studiengang Diätologie

Univ. Prof. Dr. Reinhart Jarisch

Der Studiengang Diätologie freut sich, Univ. Prof. Dr. Reinhart Jarisch als neuen Lektor und Experten für Allergologie und Immunologie willkommen heißen zu dürfen.

Der Allergologe war 20 Jahre Leiter der Allergieambulanz der 1. Univ. Hautklinik AKH Wien und ist Gründer des Floridsdorfer Allergiezentrums in Wien, das er bis 2010 geleitet hat.

Im Rahmen seiner Lehrveranstaltung vermittelt er den Studierenden einen Überblick zur Genese, Klinik, Diagnostik und Therapie von Allergien. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit in Praxis und Forschung kann er auf eine Vielzahl von Studien und spannende Erfahrungsberichte zurückgreifen und diese in die Vorlesung einfließen lassen.

"Keine Allergie gleicht der anderen"

Jarisch ist es wichtig den Studierenden aufzuzeigen, dass im Rahmen der Behandlung eine ganzheitliche Betrachtungsweise der Krankengeschichte erforderlich ist und jede/r PatientIn individuell therapiert werden muss: „Keine Allergie gleicht der anderen“, so Jarisch. Praktische Beispiele und humorvolle Anekdoten, rundeten die Lehrveranstaltung ab.

„Das theoretische Wissen konnte durch die praxisnahen Schilderungen mit realen Fallbeispielen optimal verknüpft und aufgenommen werden“, so eine begeisterte Studentin aus dem 5. Semester.

Experte im Bereich Allergologie

Die Studiengangsleiterin FH-Prof. Gabriele Karner, MBA freut sich, mit Univ. Prof. Dr. Jarisch den Spezialisten für das Thema Allergologie für die FH St. Pölten gewonnen zu haben. Nur durch ausgezeichnete Vortragende kann die Qualität der Ausbildung von DiätologInnen sichergestellt werden.

In den Jahren 1998-2001 war Prof. Jarisch sowohl Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (ÖGDV) als auch Vorsitzender der Arbeitsgruppe Allergologie der ÖGDV und ist Inhaber von drei Patenten zur Prävention kontaktallergischer Reaktionen.

Prof. Jarisch ist Leiter des Komitees „Klinische Allergologie“ der ÖGAI, nunmehr stv. Leiter des FAZ, hat 6 wissenschaftliche Preise erhalten und ist Träger der höchsten Auszeichnung der ÖGAI (Clemens von Pirquet Medaille).

Sieben seiner Schüler sind Dozenten und drei davon Professoren geworden.

Jetzt teilen: