Semesterabschluss Bahntechnologie und Mobilität

Otfried Knoll im Gespräch mit Master-Studierenden

Am 23. Juni fand der traditionelle Semesterausklang des Departments Bahntechnologie und Mobilität an der FH St. Pölten statt.

Die Veranstaltung wurde heuer von der Firma Knorr Bremse AG gesponsert, deren Tätigkeitsfeld und Produktportfolio im Schienenfahrzeugbau vorgestellt wurde. Departmentleiter Otfried Knoll stellte darüber hinaus den rund 80 interessierten ZuhörerInnen die bremstechnischen Herausforderungen der Straßenbahn in Gmunden in einem eigenen Vortrag vor. Diese zwar nur kurze, aber extrem steile Strecke hat in den 124 Jahren ihres Bestehens stets besonders hohe Anforderungen an Ingenieure, Systemlieferanten und Betreiber gestellt, die zu unterschiedlichen Bremssystemen und spannenden Probebetrieben Anlass gaben. Diese ungewöhnlich vielfältige Lösungspalette lernten Studierende und Lehrende erstmals in kompakter Form und aus erster Hand kennen. Auch hier spielen aktuelle Lösungen von Knorr-Bremse eine Rolle.

Anschließend lud Departmentleiter Otfried Knoll die Studierenden und Lehrenden zum Buffet mit traditionellen Speisen und erfrischenden Getränken ein. In der Aula und im Innenhof des FH-Gebäudes wurde bis spät nachts ausgiebig die Gelegenheit genutzt, das vergangene Studienjahr mit StudienkollegInnen und DozentInnen Revue passieren zu lassen, aber auch fachliche und private Gespräche abseits des Studienalltags zu führen.

„Der diesjährige Semesterabschluss war aufgrund des Ausfalles der zentralen Mitarbeiterin eine organisatorische Herausforderung. Aber mit der Location und dem selbst organisierten Ablauf haben wir genau ins Schwarze getroffen“,  freut sich Otfried Knoll über die ausgezeichnete Stimmung bei der Veranstaltung, an der auch die Gaststudierenden aus Russland und der Schweiz teilnahmen, „Speziell der Master-Abschlussjahrgang betonte mehrfach, wie sehr sie die Initiative und die Atmosphäre dieses jährlichen Highlights schätzen – und bald vermissen werden.“

Knorr Bremse

Der Knorr-Bremse Konzern mit Firmenhauptsitz in München und dem Österreich-Sitz in Mödling ist der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit knapp 25.000 MitarbeiterInnen. Als technologischer Schrittmacher treibt Knorr-Bremse seit über 110 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran.

Im Unternehmensbereich Systeme für Schienenfahrzeuge stattet das Traditionsunternehmen Fahrzeuge im Nahverkehr wie beispielsweise U-Bahnen und Straßenbahnen, aber auch Güterzüge, Lokomotiven sowie Personenverkehrs- und Hochgeschwindigkeitszüge mit hoch entwickelten Produkten aus. Neben Bremssystemen zählen hierzu auch intelligente Fahrzeugtüren und Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Besandungssysteme, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme, elektrische Antriebsausrüstungen und Leittechnik. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an.

 

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

Departmentleiter
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA)
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Mobilität (BA)
Lehrgangsleiter PT Domain Excellence Programm
Standortkoordinator Lehrgang Europäische Bahnsysteme (MA)
Department Bahntechnologie und Mobilität