Sinnvolle Information in großen Datenmengen finden

Markus Seidl und Wolfgang Aigner im Campus Talk

Der Forschungsschwerpunkt Data Analytics & Visual Computing an der FH St. Pölten

Die zunehmende Menge an leicht verfügbaren Daten öffnet zahlreiche Chancen, technischen Fortschritt und wirtschaftlichen Erfolg auf vielen Gebieten zu stärken. Doch das Sammeln und Speichern von Daten schreitet rascher voran, als unsere Möglichkeiten, die Daten zu analysieren und sie für Entscheidungen nutzbar zu machen.

Der Forschungsbereich Data Analytics & Visual Computing der FH St. Pölten unterstützt dabei, sinnvolle Information in großen Datenmengen zu entdecken.

Vor kurzem waren Wolfgang Aigner und Markus Seidl, Leiter des Instituts für Creative\Media/Technologies, auf einen „Campus Talk“ im Campus & City Radio 94.4, um den Forschungsschwerpunkt zu erklären – anhand von Beispielen aus der Medizin, des kulturellen Erbes, der Immobilienwirtschaft, dem Datenjournalismus und der Filmanalyse.

Neue Forschungsschwerpunkte an der FH St. Pölten

Mit ihrer aktuellen Strategie hat die FH St. Pölten zwei neue Forschungsschwerpunkte eingerichtet: Cyber Security & IT Security sowie Data Analytics & Visual Computing. Mit den beiden Schwerpunktthemen baut die FH St. Pölten in Interaktion mit regionalen, nationalen und internationalen Kooperationspartnerinnen und -partnern zielgerichtet Know-how und Ressourcen für eine digitale Gesellschaft aus.

Im Februar wird das Campus & City Radio 94.4 den Forschungsschwerpunkt Cyber Security & IT Security vorstellen.

Sendung zum Nachhören

Links

Jetzt teilen: