Smart Engineering feiert erste Absolventen

Franz Fidler, Thomas Felberbauer und Thomas Moser gratulieren den Absolventen des Studiengangs Smart Engineering

Wir hissen die weiße Fahne: Die ersten frischgebackenen Smart Engineering-Alumni verlassen unsere Fachhochschule

Dual und smart ins Studium – unter diesem Motto starteten die ersten Studenten mit dem dualen Bachelor Studiengang Smart Engineering of Production Technologies and Processes. Das war 2015. Heute, drei Jahre später, verlassen die ersten Absolventen die Fachhochschule St. Pölten als „First Smart Engineers“.

Weiße Fahne für die ersten Smart Engineering-Alumni

Hadzihasanovic Mirsad, Zodl Maximilian, Winter Robin, Holland Florian dürfen sich nun den Titel Bachelor of Science in Engineering hinter ihre Namen heften. Sie sind top ausgebildet für die Industrie 4.0 und bereit für die Herausforderungen der modernen industriellen Produktion. Nach einem theoretischen Grundstudium und mittels zahlreicher Projekte erarbeiteten sich die Studenten das Know-how, das sie brauchen, um mit den technologischen Entwicklungen der Digitalisierung mithalten zu können.

Und: Das eigene Unternehmen wurde zum Ausbildungspartner. Die ersten Alumni waren und sind bei den Firmen CSA Herzogenburg, Friedrich von Neuman, Doka Österreich und BSO EDV- und Betriebsberatung beschäftigt und haben ihre Praxis- und Ausbildungsblöcke, die fixer Bestandteil des Curriculums sind, dort vor Ort absolviert. Im Gegenzug konnten sie ihre gewonnene Expertise wieder im eigenen Unternehmen einbringen. Durch das Modell des dualen Studierens und die enge Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen wird zudem sichergestellt, dass die Lehrinhalte den Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes entsprechen. 

Auch die Bachelorarbeiten der Alumni widmeten sich dem Arbeitsmarkt der Zukunft und dessen Anforderderungen. Die Themen reichten von Sicherheitsfragen bei der Mensch-Roboter-Kollaboration über Anforderungen an die industrielle Instandhaltung vor dem Hintergrund eines stark zunehmenden globalen Wettbewerbs bis hin zu präventiven Wartungs- und Instandsetzungsstrategien für Werkzeugmaschinen sowie zur Implementierung eines digitalen Assistenten im Unternehmen.

Smart Engineering studieren

Der duale Bachelor Studiengang Smart Engineering bildet Expertinnen und Experten für die Aufgabengebiete der Industrie 4.0 aus.

Die Studieninhalte umfassen die interdisziplinäre Entwicklung von Produktionssystemen und -prozessen. Vermittelt wird einerseits das Zusammenspiel digitaler Technologien mit klassischen technischen Disziplinen wie Maschinenbau, Elektrotechnik und technischer Informatik. Andererseits werden die Implikationen der Digitalisierung auf die Menschen und die Prozesse in einer modernen industriellen Produktion beleuchtet.

Smart Engineering wird als dualer (praxisintegrierender) Studiengang angeboten. Das heißt, Studium und Beruf werden noch enger verzahnt als in herkömmlichen Studiengängen. Zudem können Studentinnen und Studenten zwischen einer sechs- oder siebensemestrigen Studiendauer wählen.

Informieren Sie sich näher zum dualen Bachelor Studiengang Smart Engineering. Bewerbungen für das Wintersemester 2018/19 sind noch möglich! 

Jetzt teilen: