Smarte IngenieurInnen von morgen ausgezeichnet

Studiengangsleiter Franz Fidler (li.) und FH-Dozent Thomas Felberbauer (re.) mit dem Gewinner des Smart Engineering Awards

SchülerInnen wurden für ihre spannenden und gelungenen Abschlussarbeiten beim Smart Engineering Award prämiert

Im Rahmen des open.day am 9. März 2018 fand zum zweiten Mal die Verleihung des Smart Engineering Awards an der Fachhochschule St. Pölten statt. Prämiert wurden die besten zehn Abschlussarbeiten aus dem Themenfeld „Produktion der Zukunft“. An der Verleihung teilgenommen haben die Projektmitglieder der besten zehn Projekte sowie deren ProjektbetreuerInnen, Familienmitglieder und Angehörige. Durch die Verleihung führten Studiengangsleiter Franz Fidler und FH-Dozent Thomas Felberbauer.

Bis Ende Juni 2017 konnten sich SchülerInnen mit einer technischen Abschlussarbeit zur Teilnahme am Smart Engineering Award bewerben. Im Herbst erfolgte aus allen Einreichungen eine Vorauswahl der zehn besten Arbeiten. Anhand der Vollversion der qualitativ hochwertigen Abschlussarbeiten kürte eine Fachjury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die drei Siegerarbeiten. 

Die drei Siegerprojekte 

  • 1. Platz (1.000 Euro)
    HTL Waidhofen an der Ybbs: Michael Kendler und Martin Datzberger
    Chess Robot – Entwicklung und Programmierung eines autonomen Schachroboters
    Betreuer: Dipl.-Ing. Othmar Pöschl
  • 2. Platz (500 Euro)
    HTBL Hollabrunn: Michael Hicker und Patrick Kraus
    SPA – Smart Plant Assistant
    Betreuer: Dipl. Ing. Josef Reisinger
  • 3. Platz (300 Euro)
    HTL Rennweg: Miriam Gehbauer, Michael Schmid und Claus Spitzer
    ET – Electronic Timetable
    Betreuer: DI Herbert Buschbeck und DI August Hörandl

Weiters unter den Top 10 

  • HTL Hollabrunn: Smart Event Hall
    Projektteam: Benjamin Ableidinger, Thomas Brenninger und Jakob Sailer
  • HTL St. Pölten: Automatisiertes Kugellabyrinth
    Projektteam: Katharina Laumer und Andreas Strasser
  • HTL Mödling: Automatisiertes Schaltgetriebe
    Projektteam: Maximilian Huber, Christoph Ryda, Stephan Takats und Alexandra Jeitler
  • HTL St. Pölten: Automatisierung der Beschickung von Motorprüfständen für Dieselmotoren im ÖBB-TS Werk St. Pölten
    Projektteam: Markus Gram, Matthias Haiböck und Alexander Votruba
  • HTL Waidhofen an der Ybbs: Coil handling station
    Projektteam: Imam Uzunboylu und Silvia Haiden
  • HTL Mödling: Einsatzbereiche der thermischen Bauteilaktivierung im Wohnungsbau
    Projektteam: Anna Lackner, Jakob Friedl und Matthias Herneth

Wettbewerb für technische Abschlussarbeiten

Der Smart Engineering Award geht im Jahr 2018 in die dritte Runde. Bis 30. Juni 2018 können sich SchülerInnen mit ihren technischen Diplom- oder Abschlussarbeiten rund um das Thema „Produktion der Zukunft“ bewerben. 

Weitere Informationen zum Award und zu Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Web_2.-Platz.jpg

Jetzt teilen: