Smarte Workshops an der FH St. Pölten

Konzentriertes Arbeiten im Workshop

Der Bachelor Studiengang Smart Engineering veranstaltete für interessierte Schülerinnen einen Workshoptag an der FH St. Pölten.

Studiengangsleiter Franz Fidler begrüßte am 01.07.2015 30 Schülerinnen und Schüler an der FH St. Pölten und eröffnete das spannende Programm mit einer kurzen Vorstellung des dualen Bachelor Studiengangs Smart Engineering. Danach starteten die drei Workshops Smartphone App, Hands on Electronics und Hacker School, welche von ExpertInnen aus dem Haus geleitet wurden. Die SchülerInnen erhielten Einblicke in die Themenfelder rund um Smart Engineering und deren Verknüpfungen mit Industrie und Wirtschaft.

Du kannst Technik!

„Wir werden immer wieder von Oberstufen-SchülerInnen darauf angesprochen, ob eine technische Vorbildung zwingend notwendig ist, um in unseren technischen Studiengängen im Umfeld digitaler Technologien studieren zu können. Uns ist aber eher wichtig, dass die BewerberInnen Freude, Interesse und Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik mitbringen. Den Rest lernen sie in unseren Studiengängen. Unter dem Motto – Du kannst Technik – können die SchülerInnen in Workshopform erleben, wie durch die Kombination aus Theorie und Praxis Technik auf interessante Art und Weise, die auch Spaß macht, an der FH St. Pölten vermittelt wird. Diese Kombination findet vorallem im neuen, dualen Studiengang Smart Engineering der im Herbst starten wird, eine ganze neue, intensive Ausprägungsform.“, erklärt Franz Fidler.

Duales Studium

In enger Kooperation mit Unternehmen bildet der duale Studiengang Smart Engineering ExpertInnen für die stark interdisziplinären Aufgabengebiete der „Industrie 4.0“ aus. Studium und Beruf sind enger verbunden als in herkömmlichen berufsbegleitenden Studiengängen. Praxis- und Ausbildungsblöcke in kooperierenden Unternehmen sind als fixe Bestandteile in das Curriculum integriert.

Jetzt teilen: