Smrender wird auf dem 29C3 in Hamburg vorgestellt

Auf dem 29C3 von 27.-30.12.2012 in Hamburg präsentierte Bernhard Fischer Smrender, ein innovatives Datenverarbeitungstool für OpenStreet-Daten (OSM).

Smrender ist ein sehr umfangreiches, flexibles und modulares Datenverabeitungstool für OpenStreetmap-Daten (OSM). OSM ist ein freies Geoinformationssystem (GIS), das stellenweise genauer als jede andere GIS-Datenbank weltweit ist und als Datengrundlage für Smrender dient.

Smrender wurde von FH-Prof. Dipl. Ing. Bernhard R. Fischer entwickelt, wird laufend verbessert und erweitert. War es ursprünglich als Werkzeug gedacht, um qualitativ hochwertige Papierkarten (in erster Linie Seekarten) zu erzeugen, so ist es mittlerweile weitaus universeller einsetzbar.

Smrender im Detail

Es können regelbasiert Funktionen aus externen Funkionsbibliotheken aufgerufen werden, die von der AnwenderIn selbst programmiert werden können. In Folge können beliebige Algorithmen implementieren werden. Es eignet sich daher z.B. für komplexe, statistischen Analysen und für die Anwendung anderer mathematischer Algorithmen auf GIS-Daten. Da Smrender in C programmiert ist, überzeugt es auch durch seine Ausführungsgeschwindigkeit.

Smrender auf dem 29C3

Auf dem 29. Chaos Communication Congress in Hamburg wurde Smrender in einem Lightning Talk vorgestellt. Anschließend fand ein zweistündiger Programmierworkshop mit reger Anteilnahme statt, in dem den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die grundlegende API von Smrender anhand eines einfachen Beispiels nähergebracht wurde.

Weitere Links:

Smrender_Logo

 OpenSeamap_Logo

Jetzt teilen: