SoniControl im Wissenschaftsministerium

Am Tag der offenen Tür im BMWFW wurde das Projekt der FH St. Pölten "SoniControl" vorgestellt.

Wie bereits in den letzten Jahren ist die FH St. Pölten auch 2017 wieder beim Tag der offenen Tür im Ministerium für Wissenschaft und Forschung mit einem Projekt vertreten.

SoniControl am Nationalfeiertag

Zum Nationalfeiertag öffnete das BMWFW wieder seine Pforten und zeigte aktuelle Forschung und Wissenschaftsprojekte aus Österreich. Das Projekt SoniControl, unter der Leitung von Matthias Zeppelzauer, war dieses Jahr mit dabei! Es entwickelt eine mobile Anwendung, die akustische Trackinginformationen von Mobiltelefonen aufspürt und auf Wunsch blockiert.

BesucherInnen wurde verdeutlicht, wie ihr Mobiltelefon überwacht werden könnte und auch, wie man dies in Zukunft blockieren kann.

Methode für mehr Privatsphäre

Durch die permanente Vernetzung mobiler Endgeräte via Internet sind wir Überwachungstechnologien besonders ausgesetzt. Zunehmend wird unhörbare akustische Information im Ultraschallbereich eingesetzt, um unsere Mobiltelefone ohne unser Wissen miteinander kommunizieren zu lassen. Das ermöglicht ein Tracking ähnlich wie durch Cookies im Internet, sogenanntes Audiotracking.

Im Projekt SoniControl entwickelt die Fachhochschule St. Pölten eine Methode, wie diese Informationsweitergabe enttarnt und blockiert werden kann. Eine mobile Anwendung soll die akustischen Trackinginformationen aufspüren, die NutzerInnen darauf aufmerksam machen und die Informationsweitergabe auf Wunsch blockieren. Dabei steht der nachhaltige Schutz von AnwenderInnen im Vordergrund. Um ein stärkeres Bewusstsein für die neue Trackingtechnologie zu schaffen und eine bessere Kontrolle über die eigene Privatsphäre im Alltag zu ermöglichen, werden sämtliche Projektergebnisse sowie die Applikation nach Projektabschluss unter Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt.

Weitere Links

Projektseite SoniControl
FH St. Pölten, Projekt SoniControl
Media Computing Research Group - Projekt SoniControl

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Zeppelzauer Matthias

FH-Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Matthias Zeppelzauer

Senior Researcher
Forschungsgruppe Media Computing
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien