1 min

Sozialpädagogik: Bewerbungsfrist läuft

Modulare Lehrgänge Sozialpädagogik bieten moderne Ausbildung auf Hochschulniveau

Sozialpädagogik: Bewerbungsfrist läuft

Der akademische Lehrgang und der Masterlehrgang Sozialpädagogik der Fachhochschule St. Pölten bieten praxisnahe Ausbildung und passen sich zeitgemäß Bedürfnissen von Studierenden und Institutionen an. Mit einem hohen Maß an selbst organisiertem Lernen ist Studieren auch neben Beruf und Familie organisierbar. Die nächsten Lehrgänge starten im Wintersemester 2022.

Sozialen Wandel aktiv mitgestalten

Sozialpädagog*innen gestalten den Alltag für und mit Personen, die Hilfe bedürfen. Sie unterstützen Lernprozesse und begleiten Menschen durch schwierige Phasen ihres Lebens.

Akademischer Lehrgang

Im akademischen Lehrgang Sozialpädagogik erhalten Studierende eine Ausbildung auf Hochschulniveau. Die Lehrgangsinhalte orientieren sich am aktuellen Bedarf der Praxis. Neben der Kinder- und Jugendhilfe wird das wachsende Spektrum der Praxisfelder der Sozialpädagogik abgedeckt.

Masterlehrgang

Der aufbauende Masterlehrgang schließt an psychosoziale Grundausbildungen an und legt seinen Fokus auf Wissenschaft, gesellschaftliche Zusammenhänge, sowie auf die aktive Gestaltung und Leitung.

Bis 2023 ist es für ausgebildete und erfahrene Sozialpädagog*innen noch möglich, auch ohne Bachelorabschluss auf Masterlevel zu studieren.

Hohe Praxis-Nähe

"Wir sind sehr stolz auf unsere modernen, hohen Qualitätsansprüchen folgenden Lehrgänge", erklärt Christine Schmid, MA, Lehrgangsleiterin Sozialpädagogik der FH St. Pölten. "Unsere Lehrenden sind ausschließlich Expert*innen, die aktuell in Praxis und Forschung tätig sind. Alle Beteiligten profitieren enorm von diesem Austausch."

Modulare Lehrgänge bieten Studieren nach Maß

Die Blockung der Lehrveranstaltungen einmal pro Monat ermöglicht eine gestaltbare Studienstruktur. Durch flexible Angebote können Studierende darüber hinaus selbst Schwerpunkte setzen und aus einer Reihe von Modulen auswählen.

"Innovation und Weiterentwicklung sind in unserem Verständnis von Sozialpädagogik-Ausbildung Ziele, die wir stetig in engem Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis umsetzten", so Schmid. "Mit unseren Programmen passen wir uns an aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen an."

Für Praktiker*innen wird es in Zukunft auch möglich sein, ausgewählte Module aus den Sozialpädagogik-Lehrgängen einzeln zur fachlichen Weiterbildung zu belegen. "Dies wird die nächste wichtige Nahtstelle zwischen Hochschule und Praxis.", so Schmid.

Informieren Sie sich!

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
Mag. Sito Maja, BA

Mag. Maja Sito, BA

Expertin Corporate Communications
Marketing und Unternehmenskommunikation
Schmid Christine, MA

Christine Schmid, MA

FH-Dozentin Lehrgangsleiterin Sozialpädagogik (akad.) Lehrgangsleiterin Sozialpädagogik (MA) Lehrgangsleiterin Sozialpädagogik (Schwerpunkt Sozialarbeit) (BA (CE)) Department Soziales