Spitzenplatz für IT Security

FH St. Pölten

Der Bachelor Studiengang liegt beim aktuellen CHE-Ranking in der besten Kategorie.

Jedes Jahr bewerten Studierende an Hochschulen im deutschsprachigen Raum im Rahmen des Hochschulranking des deutschen Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) die Studienbedingungen an ihren Hochschulen. Die Bildungseinrichtungen werden nicht nach Plätzen gereiht bzw. insgesamt bewertet, sondern für die einzelnen Studiengänge in den Bewertungskategorien nach Spitzen-, Mittel- oder Schlussgruppe kategorisiert.

Beim aktuellen Ranking für die MINT-Fächer Mathematik, Physik, Informatik, Geographie und Medizin wurden die Bachelor Studiengänge IT Security und Medientechnik der FH St. Pölten im Fach Informatik bewertet und gelangten in mehreren Kategorien ins Spitzenfeld.

Spitzenplatz für IT Security

Der Bachelorstudiengang IT Security erhielt besonders gute Noten: Die Studierenden bewerteten den Studiengang in nahezu allen Bereichen als sehr gut. Die Ergebnisse für elf von 13 beurteilten Detailbereichen liegen im Spitzenfeld. Besonders ausgezeichnet wurden die Studierbarkeit, die Betreuungsleistungen, die FH-Räumlichkeiten und der Berufsbezug des Studiums.

Beim Bachelorstudiengang Medientechnik liegen zwölf von 13 Detailbereiche in der Mittel- oder Spitzengruppe. Im Detailbereich „Kontakt zu Studierenden“ (Zusammenarbeit von Studierenden, Förderung von Gruppenarbeit) liegt der Studiengang im Spitzenfeld.

„Die FH St. Pölten verbessert laufend, die ohnehin schon sehr guten Studienbedingungen. Neben den im CHE-Ranking bewerteten Kategorien gehört dazu das Umsetzen von innovativen Lehrmethoden des studierendenzentrierten Lernens im Studiengang IT Security und weiteren Studiengängen“, sagt Johann Haag, Leiter des Studiengangs IT Security und stellvertretender Leiter des FH-Kollegiums.

„Die FH St. Pölten nimmt regelmäßig an Hochschulrankings teil. Sie dienen als zusätzliches Instrument um die Qualität in unseren Studien extern zu vergleichen. Der Grundsatz ‚Best Place to Learn’ ist Teil unserer Strategie 2017. Die Ergebnisse des aktuellen CHE-Rankings zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind“, sagt FH-Geschäftsführerin Gabriela Fernandes.

Hoher Praxisbezug

Der Praxisbezug (fachpraktische Ausbildung an der FH und Praxisphasen im Studium) erzielte bei beiden Studiengängen überdurchschnittlich positive Ergebnisse (IT Security 1,4 und Medientechnik 1,9 bei einem Mittelwert von 2,0). Gut bewertet haben die Studierenden auch die Bibliothek und die FH-Räumlichkeiten.

Am CHE-Ranking nahm dieses Jahr auch der Master Studiengang Digitale Medientechnologien der FH St. Pölten teil. Die Umfrage für Masterstudiengänge läuft noch bis Ende Juni.

Das CHE- Hochschulranking

Das CHE-Hochschulranking ist mit über 300 teilnehmenden deutschsprachigen Fachhochschulen und Universitäten die umfassendste Untersuchung hinsichtlich deren Stärken und Schwächen. Die Teilnahme am Ranking erfolgt freiwillig. Jedes Jahr werden im Zuge des Rankings andere Fächer bewertet. Für die FH St. Pölten ist das CHE-Ranking Teil der laufenden Qualitätssicherungsarbeit, weshalb sie kontinuierlich daran teilnimmt.

Links

Jetzt teilen: