Sprechen Sie Gesundheit?

Elisabeth Höld und Marie-Luise Huber

Mitarbeiterinnen des Departments Gesundheit waren auf der 2. Konferenz der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) vertreten.

Zum zweiten Mal fand die Konferenz der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz in Kooperation mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Fonds Gesundes Österreich unter dem Titel "Sprechen Sie Gesundheit? – Kommunikation als Motor für Gesundheitskompetenz" in Wien statt.

Am 13. Oktober 2016 nahmen mehr als 300 Interessierte aus verschiedensten Disziplinen des Gesundheitswesens an der Konferenz teil und tauschten sich zum Thema aus. Das Department Gesundheit war durch Dr. Elisabeth Höld und Marie-Luise Huber, BSc, MSc vertreten.

Entwicklungen im Projekt GAAS

Rund um die Schlagworte Gesundheitskompetenz und Gesundheitskommunikation konnten die Teilnehmenden eine hochkarätige Podiumsdiskussion und Plenarvorträge verfolgen sowie aus verschiedensten Themenforen wählen.

Dr. Elisabeth Höld präsentierte im Themenforum "Forschung und Evidenzbasierung in der Gesundheitskompetenz" im Rahmen eines Vortrags die Forschung und Vorgangsweise rund um die "Entwicklung eines Tools zur Ernährungskommunikation für Jugendliche im NEET-Status" des Projekts GAAS. Die intensive Diskussion im Anschluss unterstreicht die Bedeutung wissenschaftlich fundierter Methoden unter Miteinbeziehung der Zielgruppen bei der Entwicklung neuer Tools zur Gesundheitskommunikation.

Mitgliederversammlung der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz

Im Vorfeld der Tagung fand die erste Mitgliederversammlung der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz am 12. Oktober 2016 statt. Da das Projekt GAAS auch mit dem Siegel der Mitgliedschaft der ÖPGK prämiert ist, nahm Dr. Elisabeth Höld als Projektleiterin an der Versammlung teil. Neben Diskussionen rund um die Plattform und spannenden Netzwerkgesprächen erfolgten die Wahl der Mitgliedervertretung im Kernteam sowie die feierliche Urkundenverleihung an die prämierten Maßnahmen durch  Priv.Doz. Dr. Pamela Rendi-Wagner, MSc, DTM&H.

Jetzt teilen: