1 min

Joint Lecture: St. Pölten meets Lapland

Projektarbeit der Studierenden der FH St. Pölten und der Lapin AMK – eine internationale und interkulturelle Erfahrung

Joint Lecture: St. Pölten meets Lapland
Lehrveranstaltung an der Lapin AMK

In diesem Jahr wurden im Studiengang IT Security erstmals die beiden Lehrveranstaltungen „Webtechnologien“ und „Web- und Applikationssicherheit“ mit dem Projektsemester „Smart Cabin“ der Lapin AMK in Finnland als Joint Lecture abgehalten.

Die Studierenden der FH St. Pölten hatten hierbei die einmalige Chance, für eine Woche an die Lapin AMK in Finnland zu reisen, um dort im Team gemeinsam an ihren Projekten zu arbeiten. Für die in St. Pölten verbliebenen Studentinnen und Studenten wurde ein Teil der Lehrveranstaltung „Web- and Application Security“, gehalten von Sebastian Schrittwieser, via Livestream übertragen. Die Kosten für Reise und Unterkunft der Studierenden wurden von der FH St. Pölten übernommen.

Zusammenarbeit mit Lapin AMK wird fortgesetzt

Ziel dieses Joint Lectures war es, den Informations- und Wissensaustausch zwischen den Studierenden aus Finnland und Österreich, sowie unter den Lehrenden, zu fördern. Die StudentInnen wurden mit Hilfe des sogenannten „Inverted Classrooms“ auf die Herausforderungen in der Arbeitswelt und der Arbeitsweise innerhalb eines internationalen Projektteams mit Englisch als Arbeitssprache vorbereitet. Hierbei konnten die Studierenden der beiden Hochschulen über einen eingerichteten Livestream an den in Englisch gehaltenen Vorlesungen der Partnerhochschule teilnehmen und innerhalb ihrer Teams kommunizieren.

Mit dem Feedback der Studierenden soll die Zusammenarbeit mit der Lapin AMK im nächsten Jahr fortgesetzt werden und ein erneuter Austausch zwischen den StudentInnen stattfinden.