Staff Mobility für PhD-Studium

Alexandra Kolm stellt ihr Forschungsprojekt vor

Staff Mobility wird für ein PhD-Studium im Forschungsschwerpunkt Education and Lifelong Learning for Health Professionals genutzt.

Die internationale Mobilität ist wichtig für die akademische Laufbahn und für die Positionierung der Fachhochschule St. Pölten im internationalen Umfeld. Am Institut für Gesundheitswissenschaften – Studiengang Diätologie nutzte Alexandra Kolm die Staff Mobility zur Qualifizierung für ein PhD-Studium an der Maastricht Universität, die zu den besten sechs jungen Universitäten weltweit zählt (THE – Times Higher Education Young University Rankings).

Der 12-ECTS-Kurs „Writing a PhD Research Proposal“ mit einer Laufzeit von sechs Monaten, davon zwei Wochen Anwesenheit, wurde über die Staff Mobility ermöglicht. Die positive Begutachtung des eingereichten PhD-Proposals ist die Zugangsvoraussetzung für das Doktoratsstudium für Health Professions Education an der Maastricht Universität, welche mit Dezember 2017 erteilt wurde. Die Präsentation des PhD-Projekts kann auf youtube nachgesehen werden.

Forschungsgegenstand: Projekt IMPECD

Das Studium selbst basiert auf der Publikation von vier Artikeln in englischsprachigen Peer-review Journals, mit einer geschätzten Laufzeit von vier Jahren auf Teilzeitbasis. Als Forschungsgegenstand dient das von Erasmus+ als strategische Partnerschaft geförderte Projekt IMPECD.

Jetzt teilen: