„Stark im Kommen“ feierte Premiere

„Stark im Kommen“ - die Serie über Geld, Liebe und Porno

Die Masterklasse TV- und Videoproduktion präsentierte ihre Coming-of-Age-Dramedy-Serie über Geld, Porno und Liebe erstmals einem breiten Publikum

Am 14. März 2018 feierte der Serienpilot der Masterklasse TV- und Videoproduktion des Studiengangs Digitale Medientechnologien Premiere im Top Kino Wien. Rund 100 Personen waren vor Ort, um den Newcomer rund um Porno, Liebe und Geld österreichweit das erste Mal zu sehen. 

Erste Arbeiten an der Pilotfolge fanden bereits mit der Drehbuchentwicklung im Frühjahr 2017 statt, nach intensiven Vorbereitungen wurde der circa zweiwöchige Dreh in Zusammenarbeit mit Studierenden der Masterklasse Audio Design im Herbst 2017 abgeschlossen. Die Postproduktion wurde anschließend neben dem laufenden Studium durchgeführt und das finale Projekt schlussendlich gegen Ende des Semesters fertiggestellt. 

Das Team bedankt sich für das zahlreiche Erscheinen und überaus positive Feedback des Publikum bei der Premiere in Wien sowie die Unterstützung aus den verschiedensten Bereichen.

Serie über Liebe und Porno

In „Stark im Kommen“ begleiten die ZuseherInnen den jungen Rumtreiber Mike, der mit dem Versuch, das Chaos in seinem Leben ausgerechnet mit einem Porno-Engagement zu beseitigen, noch mehr Chaos stiftet. Mike muss kämpfen, um sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und seine Liebesbeziehung zu retten. Dass Pornografie da nicht die beste Option ist, zeigt sich sehr schnell.

Ob in Werbung, Fernsehen, Online-Dating oder in einer Paarbeziehung – Pornografie und ihr Bild von Sexualität prägen unseren Alltag. Obwohl überall präsent, ist nichts so klischeebehaftet wie das Geschäft mit dem Sex vor der Kamera. Aber statt um „Spaß bei der Arbeit“ geht es vor allem um eins: ein knallhartes Geschäft! Das muss Mike am eigenen Leib erfahren und das Publikum mit ihm.

„Stark im Kommen“ soll einen humorvollen Blick auf eine Generation werfen, die (ob sie es zugibt oder nicht) mit dem Fleischsalat aufgewachsen ist, den Pornhub, YouPorn und RedTube Sex nennen. Die Serie richte sich an alle jungen Menschen, die zur viel beschworenen „Generation Porno“ gehören – werde aber auch allen anderen gefallen, die sich gerne unterhalten lassen und dabei trotzdem nicht die Berührung mit dem ernsten Kern einer Komödie scheuen, so das Projektteam.

„Stark im Kommen“ möglich gemacht haben

  • Masterklasse TV- und Videoproduktion: Jannis Brunner, Barbara Dopplinger, Enne Kerstin, Sarah Fitz, Lukas Hayden, Stefanie Hirner, Leonore Hood, Mario Ingerle, Martin Mackinger, Nadine Stamberg, Rosanna Stark, Johannes Winkler, Alois Zangl
  • Masterklasse Audio Design: Julian Fischer, Josefine Riedel
  • Projektcoaching: Arman T. Riahi, Gerhard Riesenhuber, Rosa von Suess,  Lars Oertel, Michael Iber

Die Produktion wurde im Rahmen des Studiums der Masterklasse TV- und Videoproduktion unter der Leitung von Rosa von Suess und Lars Oertel im Masterstudiengang Digitale Medientechnologien konzipiert und umgesetzt.

Jetzt teilen: