Start der International Week of Social Work 2013

Diese Studentinnen aus den Niederlanden brachten typisch holländische "Drops" für die Vorstellungsrunde mit

Schwerpunktthemen sind Care Work und Case Management.

Von 15. bis 19. April 2013 ist die Fachhochschule St. Pölten Gastgeberin der International University Week of Social Work, bei der Lehrende und Studierende aus acht Ländern teilnehmen.

Rund 50 Studierende sowie Professoren aus Deutschland, Belgien, Niederlande, Norwegen, Dänemark, Irland, Slowenien und Österreich sind von 15. bis 19. April 2013 bei der International Week of Social Work zu Gast an der FH St. Pölten. Am Programm der Woche stehen neben fachlichem Austausch und dem Knüpfen von Netzwerken einige Workshops rund um Care Work und Case Management. Mentale Verwundbarkeit, Drogenmissbrauch, Kinderschutz, eine immer älter werdende Bevölkerung sowie ökonomische Krisen stärken die Nachfrage dieser Disziplinen. Christine Haselbacher, Leiterin der International Week: "Care Work und Case Management sind eine fachliche wie politische Herausforderung in ganz Europa. Ersmals ist es gelungen bei der International Week Bachelor- und Masterstudierende gleicher Maßen einzuladen und dank aller teilnehmenden Partnerhochschulen ein spannendes Programm zusammen zu stellen. Ich freue mich auf die Begegnungen und den fachlichen Austausch."

Die International University Week bietet die Möglichkeit, Wissen sowie kulturelle Spezifitäten und persönliche Erfahrungen aus dem Bereich Sozialer Arbeit auszutauschen. Auf dem Programm stehen auch Field visits und Exkursionen in lokale Einrichtungen Sozialer Arbeit. Begleitet wird die Woche auch von Sightseeing sowie Get-togethers am Abend.

Jetzt teilen: