Start-up Gründer teilt Erfahrungen

Vortrag „Honeypot auf Steroide - Von der Erfindung einer neuer Technologiesparte“ beschreibt Werdegang sowie Erfolgsrezept des Start-ups CyberTrap.

Am 21.03.2018 hielt Dipl.-Ing. Avi Kravitz, BSc, Absolvent der Studiengänge IT Security (BA) und Information Security (MA), einen spannenden Vortrag. Das Thema lautete „Honeypot auf Steroide – Von der Erfindung einer neuer Technologiesparte“. Dabei teilte er seine Erfahrungen mit der Gründung des Start-ups CyberTrap, das sich mit der hochaktuellen „Deception Technology“ befasst, um Cyber-Angriffe durch Hacker umzuleiten.

Der Vortrag behandelte die Entstehungsgeschichte dieser brandneuen Technologie und beschrieb deren Funktionsweise. „Schon früh habe ich bemerkt, dass präventive Maßnahmen dort versagen, wo fortschrittliche Methoden von Hackern verwendet werden. Der fortgeschrittene Angreifer findet leicht Wege zu seinem Ziel, vorbei an Firewalls und IDS/IPS Systemen“, so Kravitz.

Lessions Learned mit dem eigenen Start-Up

Darüber hinaus teilte er auch ganz persönliche Erfahrungen aus der Entstehungsgeschichte von CyberTrap. Er sprach über den Weg von der Idee zum Produkt, aber ebenso seine Lessons Learned, die er aus der spannenden Gründungsphase mitgenommen hat. Die Geschäftsidee für CyberTrap entstand 2012. Mittlerweile konnte das Unternehmen bereits zahlreiche Preise für Start-ups gewinnen. Avi Kravitz ist dessen Co-Founder und CTO. CyberTrap ist Kooperationspartner des Departments Informatik und Security und Partnerunternehmen des Josef Ressel Zentrum TARGET.

Jetzt teilen: