Studierenden-Projekt gewinnt Festivalpreis

Austrian Indie Adler

Jurypreis des Austrian Filmfestivals für Masterklassenproduktion des Studienganges Digitale Medientechnologien

Beim größten Filmfestival österreichischer Independentfilme gewann „Es muss etwas geschehen“ den Jurypreis. Auch beim Publikumspreis lag der Film von Studierenden der Masterklasse TV- und Videoproduktion mit einer Stimme Differenz weit vorn auf Platz 2.

„Es muss etwas geschehen“ ist ein Serienpilot, welcher im Rahmen der Masterklasse TV- und Videoproduktion im Studiengang Digitale Medientechnologien im 2. Semester 2015 entstanden ist.

Die ProtagonistInnen dieser Folge sind ein Pensionisten-Ehepaar, das schon seit Jahrzehnten verheiratet ist. Während Renate sich hingebungsvoll um Haus, Garten und Familie kümmert, findet Erwin für sich keinen Platz mehr im Leben. Er liegt nur noch träge in der Sonne und wartet darauf, dass die Zeit vergeht.

Entstanden ist ein crossmediales Projekt im Serienformat. In der Serie werden die BewohnerInnen einer Kleingarten-Siedlung portraitiert. Obwohl es sich um fiktionale Figuren handelt, werden diese im dokumentarischen Stil begleitet. Neben der TV-Serie finden ZuschauerInnen auf einer ergänzenden Webseite einen 3D-Übersichtsplan der Kleingarten-Siedlung. Mit einem Klick auf die einzelnen Häuser erfährt man mehr über die BewohnerInnen. Zu erkunden gibt es exklusive Filmclips und – beruhend auf einem Public-Value-Konzept – nähere Informationen über die fokussierten Probleme. 

„Auf dem Austrian Filmfestival war die Qualitätsdichte der Filme sehr hoch, daher freut es uns umso mehr, dass die Jury unseren Film prämiert hat und er auch beim Publikum sehr gut angekommen ist. Ohne die herausragende Leistung der SchauspielerInnen und das hervorragende Team wäre der Gewinn allerdings nicht möglich gewesen. Wir können stolz auf uns sein und freuen uns wahnsinnig über die Auszeichnung für unsere Arbeit!“ freut sich Regisseurin Sabine Stindt.

Die Masterklassenleiter FH-Prof. Mag. Rosa von Suess und FH-Prof. Dipl-Ing. Lars Oertel gratulieren zu diesem Erfolg.

Links

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Lars Oertel

FH-Prof. Dipl.-Ing. Lars Oertel

FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien