1 min

Tagung Digitalisierung in der Jugendarbeit

Vier Vertreter*innen der FH St. Pölten nahmen an einer internationalen Konferenz zur digitalen Dimension in der Jugendarbeit in Wien teil

Tagung Digitalisierung in der Jugendarbeit
Antonia Dangl, Eva Grigori, Barbara Rieder und Edwin Mushumbusi

Vom 24. bis 27 Februar 2020 trafen sich 120 Vertreter*innen aus der Jugendarbeit aus ganz Europa, um aktuelle Fragen zu digitalen Komponenten im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zu diskutieren. Die Konferenz befasste sich unter anderem mit der derzeitigen Entwicklung und Forschung der Kompetenz von Jugendarbeiter*innen und bereits bestehenden Kompetenzmodellen.

Praxisnahe Diskussionen: FH stark vertreten

Mit dabei waren auch die Studierenden Antonia Dangl und Edwin Mushumbusi vom Bachelor Studiengang Soziale Arbeit. Gemeinsam mit Jugendarbeiter*innen, Ausbildner*innen und Expert*innen diskutierten und erarbeiteten sie drei Tage lang praktische Lösungen. Mit den Lehrenden Eva Grigori und Barbara Rieder war die Fachhochschule St. Pölten mit vier Personen vertreten.

Netzwerk Lehrender der  Jugendarbeit

Agenturen aus Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande und Slowenien ermöglichten in Kooperation mit SALTO Training & Cooperation RC diese Vernetzung auf internationaler Ebene für alle Teilnehmer*innen. Auf die initiative von SALTO wurde im vergangenen Jahr das "Netzwerk der Lehrenden  Jugendarbeit / Youth Work im deutschsprachigen Raum" ins Leben gerufen, das sich im August an der FH St. Pölten treffen wird.

Weiterführende Links