The start of PROMISE was promising!

Foto v.l.n.r.: Julia Glösmann, Sandra Vyssoki, Michaela Neubauer & Daniela Wewerka-Kreimel (nicht am Foto: Lisa Brunhuber)

Am 19.6. 2019 fand der Kick-off für das interprofessionelle (Lehr-) Projekt PROMISE des Departments Gesundheit statt.

Ein studiengangsübergreifendes Lehrkonzept stand als Vision am Beginn für das Projekt PROMISE (Promoting Interprofessional Student Experience in Health Sciences).

Forderung der WHO nach mehr interprofessioneller Lehre

Mit dem Framework for Action on Interprofessional Education & Collaborative Practice fordert die WHO bereits seit längerem interprofessionelle Lehre im Gesundheitsbereich. Inspirationen für die Implementierung eines solchen Projektes holte sich ein Team des Departments Gesundheit bereits im März 2019 bei der IPCIHC-Week (Interprofessional Collaboration In Health Care) in Antwerpen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Mit PROMISE soll durch gemeinsam abgehaltene Lehre und Übungen in Kleingruppen die interprofessionelle Zusammenarbeit gefördert und das gegenseitige berufliche Verständnis vertieft werden. Studierende werden in gemischten Teams mit konkreten Aufgabenstellungen an der Lösung von PatientInnen-Fällen arbeiten. Gefördert werden damit Kompetenzen wie Analyse, Interpretation, Reflexion, Bewertung, Schlussfolgerung, Erklärung, Problemlösung und Entscheidungsfindung, aber auch Leadership und Teamfähigkeit. Eben alles, was für professionelles Handeln mit Critical thinking und Clinical reasoning verknüpft ist.

Projektteam besetzt mit FH-Professorinnen und -Dozentinnen aus drei verschiedenen Studiengängen

Beim Kick-off Meeting am 19.6.2019 kam das Projektteam, bestehend aus der Projektleitung Julia Glösmann (Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege), Daniela Wewerka- Kreimel (Bachelor Studiengang Diätologie), Michaela Neubauer (Bachelor Studiengang Physiotherapie), sowie Lisa Brunhuber und Sandra Vyssoki (beide Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege), zusammen, um mit der Planung und der Konzepterstellung zu starten. Einen ganzen Vormittag lang wurde intensiv diskutiert und geplant, organisatorische Rahmenbedingungen geklärt, sowie mögliche Lehr- und Lernformen besprochen. Bereits fixiert wurde die erste Durchführung eines Pilotprojekts für Jänner 2020, mit Studierenden aus den 5. Semestern. Eingeladen zur Mitwirkung ist ebenso das Department Soziales.

Neuer Testdurchlauf 2021

Das FH-interne Projekt wurde von Alexandra Kolm (Bachelor Studiengang Diätologie) initiiert und ist im Forschungsbereich Education & Lifelong Learning for Health Professionals angesiedelt. Es läuft noch bis Mai 2020. Vor der fixen Implementierung in den neuen Curricula 2022, soll im Jahr 2021 nochmals ein Testdurchlauf erfolgen.

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit und sind auf die Ergebnisse gespannt!

Jetzt teilen: