UserInnen geben Richtung in Online Marketing vor

Harald Winkelhofer ist CEO und Founder von IQ mobile sowie Präsident der MMA Austria

Nachgefragt bei Harald Winkelhofer

Harald Rametsteiner (Leiter des Masterlehrgangs Digital Marketing) im Gespräch mit Harald Winkelhofer (Präsident der MMA Austria) über Digital Marketing:

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Online Marketing in Österreich ein?

Langsam und stetig. Wir sind und bleiben halt ein traditionelles Land, auch in der Marketingwelt. Aber die UserInnen geben schon die Richtung vor und Digital Spendings in der Werbung werden von Jahr zu Jahr mehr.

Im Service Bereich sehe ich die Lage etwas anders. Wir haben tolle etablierte Unternehmen sowie auch laufend Start-ups, welche mit zukunftsträchtigen Services aufwarten und auch international sehr erfolgreich sind.

Welchen Stellenwert hat Ausbildung und Weiterbildung in diesem Bereich?

Digitale Weiterbildung hat eine sehr hohe Bedeutung! Die Unternehmen benötigen zunehmend mehr ausgebildete und erfahrene MitarbeiterInnen für digitale Transformationsthemen. Der Jobmarkt deckt den Bedarf derzeit nicht ab und wir haben hier großen Nachholbedarf.

Wie beurteilen Sie das Konzept vom neuen Lehrgang Digital Marketing der FH St. Pölten?

Das Konzept vom neuen Lehrgang ist sehr gut. Das eine oder andere Spezialthema könnte noch Platz finden, speziell rund um mobile Technologien.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es in Digital Marketing?

Die Berufschancen sind sehr breit gefächert: von Marketing und Management bis hin zu IT und Development ist die komplette Bandbreite offen. 

Zum Abschluss: Haben Sie als Experte einen hilfreichen Tipp zum Thema Digital Marketing parat?

„Mobile Marketing von App bis Z“ von Josef Mantl und meiner Wenigkeit. Die Publikation gibt es bei IQ mobile zur freien Entnahme solange der Vorrat reicht.

Anfragen zur Publikation „Mobile Marketing von App bis Z“ richten Sie bitte an: Harald Winkelhofer (Founder and CEO IQ mobile GmbH)

Jetzt teilen: