Vernetzung von Marketing-Nachwuchs und Branche

 ÖMG-Präsident Peter Drobil und FH-Dozent Harald Rametsteiner freuen sich über die erfolgsversprechende Kooperation.

Start der Kooperation mit der Österreichischen Marketing-Gesellschaft

In der Ausbildung des Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten steht die praxisorientierte Zusammenarbeit mit Unternehmen und Fachverbänden an erster Stelle. Im November wurde nun der Start der Kooperation mit der Österreichischen Marketing-Gesellschaft fixiert. "Durch meinen langjährigen Background im Marketing auf Unternehmensseite ist mir die Verbindung von Lehre und Praxis ein besonders Anliegen. Von der Vernetzung verspreche ich mir interessante Chancen für unsere Studierenden und Alumni", freut sich FH-Dozent Harald Rametsteiner als Initiator der Kooperation.

Gemeinsame Veranstaltung zum Thema Customer Journey

Als erste konkrete Maßnahme gibt es am 18. Jänner eine gemeinsame Veranstaltung zum Thema „Customer Journey" im Rahmen der ÖMG Business Lounge. Namhafte ExpertInnen werden als Vortragende das aktuelle Thema von unterschiedlichen Seiten betrachten. Für die Studierenden und Alumni von Media- und Kommunikationsberatung ist das eine hervorragende Möglichkeit, um Kontakte mit ManagerInnen in Marketingleitungs- und Geschäftsführungspositionen zu knüpfen.

Auch ÖMG-Präsident Peter Drobil sieht der Kooperation mit Vorfreude entgegen: „Die Förderung und auch die Weiterbildung des Marketing-Nachwuchses sind der ÖMG, der Österreichischen Marketing-Gesellschaft, ein großes Anliegen. In diesem Sinn verstehen wir die Kooperation mit der FH-St. Pölten als weiteren Beitrag für die Zukunft der Kommunikationsbranche.“

Über die Österreichische Marketinggesellschaft

Auf Anfrage des Deutschen Marketing Verbands (DMV) wurde das österreichische Pendant ÖMG im Jahr 2002 gegründet. Die Mitglieder setzen sich aus der Konsum- und Investitionsgüterindustrie, Dienstleistungsunternehmen, Medien sowie Beratungsunternehmen, wie Werbeagenturen, Unternehmensberater, etc. zusammen. Der Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, als eine Wissens- und Kompetenz-Plattform für alle Marketing-minded people zu dienen. Außerdem will sie die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Personalberatungen und der gesamten Marketing- und Werbebranche fördern.

Jetzt teilen:

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!